Gedankenkarussell – Gross und klein, schwer und leicht

Auch das größte Problem dieser Welt hätte gelöst werden können,
solange es noch klein war.

Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist!
Tue das Große da, wo es noch klein ist!
Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes.
Alles Große auf Erden beginnt stets als Kleines.

Laotse

Bildquelle

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, NLP, Philosophieren, Veränderung, Ziele

13 Antworten zu “Gedankenkarussell – Gross und klein, schwer und leicht

  1. Werner

    „…hätte gelöst werden können…“ ???
    Warum dieser Konjunktiv?

    …KANN gelöst werden – wenn wir es schaffen es in kleine Teilprobleme aufzuspalten!
    Nicht den ganzen Problemberg lösenwollen, sondern den Berg Krümel für Krümel, Steinchen für Steinchen abtragen, dann wird er kleiner. Er wird nicht von heute auf morgen verschwinden, und er muss ja auch nicht von uns alleine abgetragen weden.
    Auch hier kann Beppo Vorbild sein.

    Also frisch ans Werk!

    Werner

    • Lieber Werner, bei Zitaten ändere ich keine Worte – ja Du hast recht, „kann“ gelöst werden ist hier das richtige Wort – ich sehe den Konunktiv eher zeitlich, aus dem Moment heraus geschrieben, da das Problem schon gross ist… Und wenn wir darauf achten, dass der Berg gar nicht erst so gross wird, dann haben wir auch nicht soviele Steinchen zum Abtragen… und falls es falsch rüberkommen sollte- ich habe aktuell keine Berg, den ich gerade abtragen muss, mir geht es sehr gut:-) Liebe Grüsse Andrea

  2. Weise Worte – Danke
    Liebe Grüsse zentao

  3. Hase

    danke für das schöne Zitat von Laotse, liebste Andrea.
    das Bild ist auch sehr schön, das Pflänzchen noch ganz klein , wird wachsen und gedeihen, wenn es liebevoll gepflegt wird.
    liebe Grüße
    Erika 🙂

    • Liebste Erika, sehr gern geschehen, ich finde es auch sehr schön und sehr wahr… Wie oft lassen wir es zu grossen Problemen kommen, weil wir die kleinen Dinge nicht beachten… Ich fand das Pflänzchen irgendwie ganz passend… Liebste Grüsse Andrea

  4. Das ist wohl wahr.
    Nur, wie erkennen, dass eine Kleinigkeit mal ein Problem darstellen kann, um dieses aus dem Weg zu räumen oder immerhin unschädlich zu machen???
    Das bedeutet: immer wachsam sein!

    Viele Grüße

    • Liebe Bärbel, ja das genau ist die Kunst… Ich glaube, das ist ein Lernprozess und wenn wir lernen, auf unsere Gefühle zu achten, dann bekommen wir wertvolle Hinweise, dass etwas nicht „in Ordnung“ ist und eine „Kleinigkeit“ entstanden ist… Wachsame achtsame liebe Grüsse Andrea

  5. Ja, ich hatte ähnliche Gedanken wie Bärbel, die vor mir geschrieben hat. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es (leider) manchmal dazu kommen muss, dass das Problem so groß wird dass es sich einfach nicht mehr ignorieren lässt. Aber ich teile auch mit Dir die Erfahrung, dass Wachsamkeit und Achtsamkeit dazu beitragen, viel Probleme schon im Keim zu ersticken( brrr das klingt irgendwie gar nicht so schön, trifft es aber ).
    Liebe Grüße von:
    Beate

    • Liebe Beate, ich kenne das auch zu gut, dass ein Problem erst so gross werden muss, dass ich es wirklich nicht mehr übersehen kann:-) Mittlerweile kann ich bei den meisten Dingen jedoch schon bei kleineren Unstimmigkeiten reagieren, nicht mit jedem Menschen und nicht in jeder Situation, aber es geht schon viel viel besser… „Im Keim ersticken“ klingt für mich auch nicht sooo schön, wie wäre es mit: sich des kleinen Problems annehmen, damit kein grosses draus wird? 🙂 Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  6. liebste andrea
    und nicht zu vergesssen
    unser anteil daran, etwas groß oder klein werden zu lassen 🙂
    aher ich gebs ja zu, ich schiebe auch gern mal weg *lach*
    alles liebe von babsi

    • Liebste Babsi, oh ja, da sind wir doch alle ziemlich gut drin, oder? Ich meine das gross oder klein werden lassen… ok, wegschieben ist auch oft leicht;-) Liebste Herzensgrüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s