Gedankenkarussell – neu Mass nehmen

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt,
ist mein Schneider.
Er nimmt jedesmal neu Maß,
wenn er mich trifft,
während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen
in der Meinung,
sie passten auch heute noch.

George Bernard Shaw

Bildquelle

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, Motivation, Philosophieren, Veränderung, Wahrnehmung, Werte, Ziele

6 Antworten zu “Gedankenkarussell – neu Mass nehmen

  1. Ein schönes Zitat liebe Andrea!
    Nur das Doppel-S in der Überschrift stört mich. Es ist zwar im Switzerdütsch richtig, aber im Deutschdeutsch oder Österreicherdeutsch falsch. Dort muss ein ß stehen.
    Dazu kommt: Ich mag das Esszett, dieses geschwungene ß, es hat einfach ganz besondere Maße und gibt der deutschen Sprache ihre individuelle Note, so wie das „Cedi“ der französischen oder das „Enje“ der spanischen Sprache 🙂
    Und: Ich verlese mich. Ich lese nämlich ein kurzes A und dann fehlt was und ich lese entweder eine falsche Bedeutung (Masse/Maße) oder stolpere und will einen Buchstaben anhängen, wie in deinem Fall, Mast oder Masse.
    LG mayarosa

    • Liebe Mayarosa, Du wirst es nicht glauben, aber meine Tastatur HAT gar kein „scharfes S“, also ich kann es hier gar nicht schreiben:-) Ich habe mir das Esszett in der Schweiz regelrecht abgewöhnt… Ich hoffe, Du hast trotzdem den „Sinn“ des Zitates erkennen können, manchmal ist es doch auch gut, wenn man über etwas „stolpert“, dann schaut man genauer hin:-) Ich mag Dein Plädoyer fürs Esszett und Du hast recht, es ist etwas Besonderes in der deutschen Sprache… Liebe Grüsse Andrea

  2. Der liebe Werner kann aus irgendeinem uns nicht ersichtlichen Grund hier heute nicht kommentieren, dieses schickte er mir per Mail:

    Liebe Andrea,
    Also wenn du schon das ß umschreiben willst, dann bitte als „ESZET“ und nicht als „ESSZETT“.
    denn der Ursprung ist eben EIN s und EIN z.

    Vgl: Wikipedia:
    „Das ß … ist ein Buchstabe (hervorgegangen aus einer Ligatur) des deutschen Alphabets. Es ist ein Konsonantenbuchstabe und dient zur Darstellung des stimmlosen s-Lautes [s]. Gelegentlich wird es auch als „Straßen-S“, „Buckel-S“, „Rucksack-S“, „Dreierles-S“ oder „Doppel-S“ (Schweiz) bezeichnet. Allerdings wird „Doppel-S“ außerhalb und zum Teil auch in der Schweiz als Buchstabenfolge ss verstanden.
    ….
    Die ſs-Ligatur war bis ins 18. Jahrhundert auch in anderen Sprachen gebräuchlich.
    ……“

    Werner

  3. Tja, wie veränderlich wir doch sind!
    Da war sogar schon damals so, kicher.

  4. Die liebe Babsi konnte hier auch nicht kommentieren und schrieb mir per Mail:

    liebste andrea
    egal ob ß oder ss, ich bin ja absolut gegen strenge maßstäbe und schreibe nach lust und laune, so wies mir grade einfällt 🙂
    dass wir nicht alle in ein schema passen, darüber haben wir ja schon öfters geschrieben, gelle?;) ein kleid, dass „normalgröße“ hat muß nicht jedem passen. und das ist gut so dass wir alle verschieden sind und immer weiter entwickeln und verändern. das ist die buntheit im leben :))

    liebste grüße von babsi.. die schon wieder voll aus der reihe fällt ggg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s