Gedankenkarussell – Die Liebe

Liebe berauscht, sagt man.
Liebe ernüchtert, sagt man.
Liebe lässt klar sehen, sagt man.
Liebe macht blind.
Liebe verdirbt.
Liebe veredelt.
Liebe stärkt.
Liebe schwächt.
Liebe bringt Pein
und Liebe bringt Glück.
Wo, wer ist jener Sagtman?
Liebe macht gar nichts, erwidere ich ihm.
Wir machen die Liebe zu dem, was sie uns wird.

Gottfried Keller, (1819 – 1890)

Bildquelle

Advertisements

31 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Philosophieren, Wahrnehmung, Werte

31 Antworten zu “Gedankenkarussell – Die Liebe

  1. Hase

    http://www.erichfried.de/Was%20es%20ist.htm

    sofort ist mir das eingefallen, liebste Andrea !

    DANKE

    Liebe Grüße
    Erika

      • Na, da trefft Ihr Euch EINmal live und schon denkt Ihr dasgleiche:-) Tzzz Tzzz:.-)

        • Hase

          Liebste Andrea,
          danke für den Lacher, den Du mir gerade beschert hast. Ich krieg mich kaum noch… … (das kommt grad richtig, komme grad vom Friseur und meine liebe Friseurin hat einen nicht so schönen Befund bekommen, das mich grad nachdenklich gemacht hatte, wir haben darüber gescprochen, sie ist sehr positiv und lebensfroh, sie schafft das, was jetzt so plötzlich über sie einbrach , von einem auf den anderen Tag!!)
          liebe Grüße
          ernst und heiter
          Erika 🙂

          • Liebste Erika, das freut mich, dass ich Dich zum Lachen bringen konnte… und das gerade bei der traurigen Geschichte, die Du vorher gehört hattest… Alles Liebe Andrea

            • Hase

              Liebste Andrea,
              danke, ja Freud und Leid stehen im Moment in meiner Umgebung ganz dicht beieinander. Der Wechsel löst auch starke Gefühlsspannungen aus. Und die Folge : mein Rücken ist heute sehr verspannt ! Wie das alles zusammenspielt und gut, wenn man es versteht. Die Körper- und die Seelensprache. Die Einheit von Körper, Geist und Seele , wie gut, wenn man sie in Balance zu bringen versucht…..
              Ganz LIEBE Grüße
              einen schönen Sonntag
              Erika 🙂

              • Liebste Erika, wichtig ist es dabei, sich nicht die Last der anderen Menschen aufzuladen… Ich hoffe, Dein Rücken und Deine Seele sind wieder im Einklang und es geht Dir wieder gut! Liebste Montagsgrüsse Andrea

    • Ja, liebste Erika, das ist noch immer DER Klassiker… ich fand dieses Gedicht hier mal ein bisschen anders und der Text unterm Bild sagt noch viel mehr aus, was ICH darüber denke:-) Allerliebste Sonnengrüsse Andrea

  2. Mein spontaner Gedanke: Liebe ist.

  3. Genau, der Nachsatz, der ist es, lach.
    Liebe ist, was du daraus machst – aber bitte zu zweit, lach.

    • Liebe Bärbel, genau das ist es, am liebsten zu zweit:-) Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich, Andrea

    • Werner

      Klar zu zweit.
      Liebe braucht immer ein Gegenüber, sonst wirds Egoismus und Narzissmus. Und das will doch hier bestimmt niemand.

      • Werner

        ach so richtig, es können ja auch mal mehr als zwei sein, die einander innig zugetan sind.

        • Lieber Werner, Liebe kann auch nur für einen sein, nämlich für sich selber und ich finde das genauso schön wie zu zweit… es ist anders, aber auch sehr schön. Und nach oben gibt es keine Grenzen… Liebe Grüsse Andrea

          • Werner

            Nachtrag:
            Natürlichhast du recht.
            Ich vergesse halt manchmal die alte Weisheit, dass man sich selbst mögen muss, zu sich selbst Ja sagen muss, um auch andere nicht nur zu akzeptieren sondern aich zu mögen.
            🙂

            • Da hast Du ja mich, die Dich dran erinnert *lach-verschmitzt*. Liebe Grüsse und einen schönen Tag für Dich, Andrea

              • Werner

                … und dass ich das zu schätzen weiß, bräuchte ich eigentlich gar nicht zu sagen.
                Aber ich sags trotzdem, denn manchmal sollte man bereits bekanntes einfach noch mal wiederholen.

                wertschätzende Grüße
                Werner

  4. Ich auch *lach*

    Liebe IST… so einfach IST das… 🙂

    Allerliebste Herzensgrüße zu dir,
    Elisabeth

  5. Liebste Andrea,
    ich kenne ganz viele Sagtmans 😉
    Danke von HERZEN für die bewegende Erfahrung, die ich heute mit Dir und durch Dich hatte. Du bist ein toller Coach, danke danke danke.
    Wie ist eigentlich die weibliche Form von Coach? Coachin?
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, ich selbst hab jetzt erst mal einiges zu verarbeiten, aber das ist schön und fühlt sich gut an.
    Allerliebste Sonnengrüße von Dori

    • Werner

      „Wie ist eigentlich die weibliche Form von Coach?“
      Ja Dori, da stellst du ne Frage.
      Ich würd ja sagen:
      In manchen Sprachen wird halt bei der weiblichen Form einfach der Wortstamm ein wenig verändert.
      Also ganz einfach: Der Coach, die Couch.
      🙂
      Aber im Ernst: da coach ein englisches / amerikanisches Wort ist, gibt es eigentlich dafür weder eine männliche noch eine weibliche Form, bzw. wird inder Herkunftssprache für beide Geschlechter das selbse Wort gebraucht.
      Mein Vorschlag ist deshalb, (wenn wir schon englische Ausdrücke übernehmen) auch im deutschen so zu verfahren.
      Der Coach und die Coach.
      Die „Betroffenen“ selbst sind sich da offenbar selbst nicht ganz einig.
      So bezeichent sich zumBeispiel Andrea Keck als CoachFrau (vgl: http://die-coachfrau.de/ )
      Während Claudia Lackner meinem obigen Vorschlag entspricht: (vgl:
      http://www.voicecoaching.at/diecoach/index.html )

      Wahrscheinlich gibt es da halt noch keine verbindliche Regelung.

      Werner

      • Lieber Werner, danke für Deine Recherche. Ich habe da noch nie drüber nachgedacht – erstaunlicherweise – Coach ist für mich eben Coach. Und der Begriff selber ist übrigens auch nicht geschützt ist und dahinter kann sich sehr viel Verschiedenes verbergen. Coach-Frau finde ich ein wenig seltsam, d.h. ich würde mich damit nicht wohlfühlen und die Coach hört sich in meinem Ohr auch irgendwie „falsch“ an. Wenn mir noch etwas Besseres einfällt, lasse ich Euch es hier wissen:-) Liebe Grüsse Andrea
        p.s ein Klient heisst übrigens „Coachee“, männlich und weiblich…

    • Liebste Dori, ich kenne auch viele Sagtmans und ich sage es auch selber noch oft genug. Was menschlich ist, das macht man eben einfach so 🙂
      Du Liebe, auch für mich war unser Coaching heute ein bewegende Erfahrung, ich habe Deine Augen strahlen sehen, DICH strahlen sehen, Du warst so aufrecht und selbstbewusst, das war einfach nur schön mitzuerleben. Ich bin gespannt, was jetzt alles noch nacharbeitet und rauskommt, wir hören und lesen und sehen uns… Danke für Dein liebes Kompliment. Das tut MIR wiederum sehr gut. Eine liebe Licht-Umarmung, Andrea

  6. Werner

    Viele haben schon darüber nachgedacht was Liebe ist.
    Vielleicht ist das eine der besten Definitionen der Liebe:

    Die Liebe
    (1.Korinther 13 )
    Ohne Liebe bin ich nichts.
    Selbst wenn ich in allen Sprachen der Welt,
    ja mit Engelszungen reden könnte,
    aber ich hätte keine Liebe,
    so wären alle meine Worte hohl und leer,
    ohne jeden Klang,
    wie dröhnendes Eisen oder ein dumpfer Paukenschlag.
    Könnte ich aus göttlicher Eingebung reden,
    wüsste alle Geheimnisse Gottes,
    könnte seine Gedanken erkennen
    und hätte einen Glauben, der Berge versetzt,
    aber mir würde die Liebe fehlen,
    so wäre das alles nichts.
    Selbst wenn ich all meinen Besitz
    an die Armen verschenken
    und für meinen Glauben das Leben opfern würde,
    hätte aber keine Liebe,
    dann wäre alles umsonst.

    Die Liebe ist geduldig und freundlich.
    Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht,
    sie prahlt nicht und ist nicht überheblich.
    Liebe ist weder verletzend
    noch auf sich selbst bedacht,
    weder reizbar noch nachtragend.
    Sie freut sich nicht am Unrecht,
    sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.
    Diese Liebe erträgt alles, sie glaubt alles,
    sie hofft alles und hält allem stand.

    Ein Lied, das diese Gedanken bearbeitet ist das folgende:

    WENN ICH ALLE SPRACHEN

    Wenn ich alle Sprachen dieser Welt sprechen könnte,
    und ich könnt sie alle verstehen,
    wenn ich den Gesang des Paradieses verstünde,
    sänge wie die Engel so schön,
    dann wär meine Sprache nur sprachlosigkeit,
    wie lärmende Pauken, wie Glockengeläut,
    wie berstende Felsen, wie Glas das zerbricht,
    hätte ich die Liebe nicht.

    Wenn ich auch Visionen hätte, wie die Propheten,
    wär mir kein Geheimnis verhüllt,
    könnte ich mit meinem Glauben Berge versetzen
    und wär ganz mit Weisheit erfüllt,
    dann wär´n diese Gaben, nur wertloser Tand,
    wie Steine im Wasser, wie rieselnder Sand,
    wie welkende Blätter in herbstlichem Licht,
    hätte ich die Liebe nicht.

    Wenn ich all mein Hab und Gut an Arme verschenkte,
    und bekämpfte Hunger und Not,
    wenn ich auf Gerechtigkeit und Freiheit bestünde,
    stürbe selbst den Märtyrer Tod,
    dann wäre mein Leben vergebene Zeit,
    ein sinnloses Streben, nach Vollkommenheit,
    dann trüge ich Masken, vor meinem Gesicht,
    hätte ich die Liebe nicht.

    Refrain:
    Die Liebe ist gütig, Geduldig und freundlich,
    die Liebe verletzt nicht und redet nicht schlecht.
    Die Liebe sucht Frieden, freut sich an der Wahrheit,
    sie trägt dir nichts nach, und sie sucht nicht ihr Recht.
    Die Liebe verändert den Weltenverlauf,
    die Liebe hört niemals auf.

    • Hase

      Danke, Werner für diesen schönen Text, der zu meinen Lieblingen gehört.
      Das Lied haben wir schon mit dem Chor auf Hochzeiten gesungen.
      Das ist wunderschön….
      liebe Grüße
      Erika

    • Lieber Werner, danke dass Du den ganzen Text nochmal hier postest. Das hatten wir auf „unseren“ Blogs schon diverse Male und nach dem „Liebe ist“ von Erich Fried ist es für mich ein weiterer Klassiker… und immer wieder einfach schön….Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  7. liebste andrea
    das gedicht kann ich grade nur unterstreichen
    liebe ist, was wir daraus machen. wenn ich mich ganz von ihr berühren lasse, werde ich viel mehr erkennen, als nur glück und unglück, schmerz und freude usw
    so viele facetten, ich will sie gern entdecken lächel
    alles alles liebe von babsi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s