Sponsoring

Während der Gedanke des „Sponsors“ heute für viele Menchen eine kommerzielle Bedeutung hat, stammt der Begriff „Sponsor“ ursprünglich vom Lateinischen spondere – versprechen und bezeichnet eine Person, welche die Verantwortung für das spirituelle Wohlergehen eines anderen Menschen übernommen hatte.

Sponsoring  bedeutet das Sehen und Anerkennen der Kerneigenschaften eines Menschen. Es beinhaltet, in anderen das Potential zu suchen und dieses dann zu schützen, wobei die Entwicklung einer Identität und zentraler Werte im Mittelpunkt stehen.  Sponsoring wird wirksam aufgrund des Bestrebens, etwas zu fördern in einer Person oder Gruppe, dass bereits vorhanden ist, sich aber noch nicht vollständig entfaltet hat. Ein guter Sponsor schafft den Raum und die Voraussetzungen, dass Menschen (und Gruppen) ihre eigenen einzigartigen Fähigkeiten und Begabungen entwickeln und nutzen.

Es gibt positives Sponsoring (z.B. Du wirst gesehen), negatives Sponsoring (z.B. Du solltest nicht hier sein) und NICHT-Sponsoring (z.B. Du wirst nicht gesehen). Man kann positives Sponsoring auch mit dem Wort Liebe beschreiben.

Positives Sponsoring stärkt und unterstützt die Menschen, negatives und Nicht-Sponsoring limitiert Menschen,  beeinträchtigt und bremst sie in ihrem Leben. Und wenn Menschen sich nicht gesehen und wertgeschätzt fühlen, wenn sie sich nicht zugehörig fühlen, wird all dieses sich in ihrer Lebensführung zeigen. Wenn sich Menschen jedoch gesponsort fühlen, sind sie präsent, motiviert, loyal, kreativ und werden mehr als das Erwartete erreichen.

Eltern sind wichtige Sponsoren in unserem Leben und wir werden von der Art und Weise geprägt, wie sie uns unterstützen und sehen (oder eben auch nicht). Auch Geschwister, Verwandte, Lehrer, Sporttrainer können in  Kindheit und Jugend Sponsoren sein.

Als Coach habe ich die Aufgabe und die Möglichkeit, Sponsor für meinen Klienten zu sein und Bereiche „nach“-zu sponsorn, die vielleicht in ihrem bisherigen Leben zu kurz gekommen sind. Wir alle können für andere Menschen  positive Sponsoren sein und wenn Ihr die folgenden Sponsor-Botschaften einmal laut aussprecht, dann fühlt, seht, hört Ihr vielleicht die wunderbare Energie und Tiefe, die in ihnen steckt und vielleicht auch, an welcher Stelle Ihr Euch selber mehr Sponsoring gewünscht hättet.

Ich sehe Dich.

Du bist wertvoll.

Du bist wichtig.

Du bist willkommen.

Du gehört hierhin.

Du hast etwas Wichtiges beizutragen.

Bildquelle

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Kommunikation, Leben, Lieben, NLP, Philosophieren, Wahrnehmung, Werte, Ziele

11 Antworten zu “Sponsoring

  1. Werner

    So hab ich das noch nie gesehen, danke, dass du darauf aufmerksam machst, was sponsoring halt auch ist.
    So gesehen, bist ja wirklich eine gute Sponsorin – unter anderem auch meiner Zweifel 🙂 – denn du hast ja recht: nicht verbrennen sondern zulassen und ihre Schutzfunktion erkennen.

    Grüße von einem gesponsorten
    Werner

    • Lieber Werner, Sponsoring ist etwas, das mir sehr am Herzen liegt und schon lange, bevor ich diesen Begriff dafür kannte, habe ich das schon immer mit meinen Mitarbeitern gemacht… und wahrscheinlich hatten wir deshalb immer eine ganz besondere Verbindung zueinander. Schön, dass ich auch Dich ein wenig sponsorn konnte – in Bloghausen tue ich das des öfteren und von Herzen gern:-) Und im richtigen Leben natürlich auch… „Positivsponsornde“ Grüsse Andrea

  2. Liebe Andrea,

    danke für diesen Artikel. Sponsoring von dieser Seite habe ich noch nicht gekannt. Eine interessante Alternative.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    • Lieber Harald, schön dass ich Dir eine Alternative zeigen konnte, positives Sponsoring ist etwas Wunderbares und das für beide Seiten… Liebe Grüsse zu Dir zurück und einen schönen Tag für Dich, Andrea

  3. Hase

    Liebste Andrea,
    danke für Deinen Beitrag. So habe ich das auch noch nicht gekannt, wie meine Vorkommentatoren auch erwähnt haben.
    Sehr interessant, vielen Dank
    bei Sponsoring musste ich zuerst an die schönen neuen Trainingsjacken denken, die meine Tochter und die Tänzerinnen ihrer Tanzgruppe von einer Fa.“gesponsert“….. bekamen………
    liebe Grüße
    Erika 🙂

    • Liebste Erika, schön auch Dir einen neuen Blickwinkel geben zu können. Es ist etwas ganz Wunderbares und gerade auch bei den Kindern meines Liebsten merke ich es immer wieder und merke auch, wie wichtig es für Kinder ist… Liebste Grüsse Andrea

  4. Eine sehr interessante Erklärung dieses Wortes. Wahre Freunde sind in diesem Sinne auch Sponsoren füreinander. Zur Zeit lerne ich durch meine jüngere Tochter sehr intensiv, was Sponsoring im Guten bedeutet. Ich lerne, dass sie loszulassen,die wichtigste Unterstützung ist, die ich ihr geben kann.
    Herzlichst:
    Beate

    • Liebe Beate, oh ja wahre Freunde sind ganz wichtige Sponsoren und das schöne ist, das kann wechselseitig geschehen:-) Die Erfahrung, die Du mit Deiner Tochter machst, klingt spannend und sehr wertschätzend… Herzliche Grüsse zu Dir zurück, Andrea

  5. liebste andrea
    das ist ein wunderschöner beitrag und deine worte ergänzen so schön die bedeutung dieses wortes. gleich, als du den begriff erklärt hast fiel mir spontan eltern oder lehrer ein. gehören freunde da auch dazu?auch sie sind sehr wichtige sponsors :)))
    ich will gern versuchen ein guter sponsor zu werden oder gar schon zu sein. :))
    liebste sonnengrüße von babsi

    • Liebste Babsi, ich würde mal sagen, JEDER Mensch kann ein Sponsor sein – in die eine oder andere Richtung; die Frage ist natürlich nur nach der Stärke der Prägung, die Tiefe und Häufigkeit der Begegnungen… Bei mir gehören Freunde auf jeden Fall auch dazu… Du bist ganz bestimmt ein guter Sponsor und Dein wertschätzender Umgang mit Deinen Lesern und dort, wo Du selber kommentierst, sind schon ein sehr grosser wunderbarer Beitrag für positives Sponsorn… Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  6. Das ist wundervoll, liebste Andrea!

    Das ist genau das, was Sponsoring auch im NPO-Bereich bedeutet hier werden Herzensbeziehungen aufgebaut, das ist nicht einseitig, sondern betrifft beide Seiten, sich zu involvieren, füreinander da zu sein, das ist das Versprechen, genau. Sehr schön *lächel*

    Allerliebste Sonnengrüße zu dir,
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s