2 an einem Tag

Ich gestehe, ich besitze das Buch schon länger und bin – bis jetzt- nicht über Seite 31 gekommen… Und dann hab ich die Film-Vorschau gesehen und war begeistert. Und nach dem Film war und bin ich …. berührt, beeindruckt, begeistert, voller Emotionen, fast schon ein wenig sprachlos…

Hier geht es erst einmal zum Trailer:

In der Instyle finde ich seltsamerweise die Beschreibung, die mir am besten gefällt:  „Nachdem die Romanvorlage des britischen Autors David Nichols bereits Millionen Leser begeistert hat, können wir jetzt endlich auch im Kino mit dem ungleichen Paar Dexter (Jim Sturgess) und Emma (Anne Hathaway) lachen und weinen. Der Film „Zwei an einem Tag“ begleitet die beiden besten Freunde über 20 Jahre und erzählt eine bittersüsse Geschichte über verpasste Chancen, den Umgang mit Verlust, Freundschaft und die wahre Liebe.“
Das Besondere ist ausserdem, dass die 20 Jahre immer anhand des 15. Juli  eines Jahre erzählt wird, dem Tag ihres ersten Treffens. Das macht die Geschichte sehr schnell; die Ereignisse werden nicht immer zeitlich chronologisch erzählt, das macht sie spannend und abwechslungsreich… Kurzum, eine intelligente anrührende Geschichte, die den Liebsten und mich auch noch ganz besonders angesprochen hat, weil auch wir eine gemeinsame Geschichte über viele Jahre und einige nicht (oder eben gerade doch?;-) )genutzte Chancen haben…;-)

Bildquelle

Advertisements

23 Kommentare

Eingeordnet unter Buchtipps, Filme, Filmtipps, Leben, Lieben

23 Antworten zu “2 an einem Tag

  1. Das Buch habe ich verschlungen, es hat mir Spaß gemacht zu lesen wie es den Beiden so ergeht….auf den Film bin ich gespannt und werde ihn mir bald anschauen…..
    Liebe Grüße Bonafilia

    • Liebe Bonafilia, ich habe es jetzt gerade angefangen zu lesen und es ist doch noch einmal anders, als die Geschichte im Film; komischerweise lese ich sie jetzt auch völlig begeistert und interessiert, was ich vor dem Film nicht geschafft habe – es war wohl noch nicht die Zeit für dieses Buch gekommen:-) Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  2. Hase

    Danke, liebste Andrea, diesen Film möchte ich auch gerne sehen.
    Hört sich gut an ! Ich kenne das Buch nicht.
    Liebe Grüße
    Erika

  3. liebste andrea
    was für ein zufall
    letzte woche haben mein liebster und ich den film „atmen“ im kino gesegen und haben genau diese vorschau gesehen. mich hat diese geschichte schon in der vorschau sehr interessiert und demnächst werden wir ihn uns auch ansehen *freu*
    allerliebste gespannte grüße von babso

    • Nix Zufall, liebste Babsi, an den glaube ich doch gar nicht:-). Ich bin gespannt, was Du über den Film denkst und sagst… er ist ganz schön… mitreissend… Allerliebste Sonnengrüsse Andrea

      • liebste andrea
        muß noch mal hier schreiben.
        heut haben wir uns nun den film endlich angesehen.
        und es hat sich gelohnt. hab richtig mitgefiebert und am ende doch sehr nachdenklich…
        hab nur teilweise mit den zeitsprüngen etwas gebraucht, bis ich rausgefunden hab, was da genau passiert ist imn der zwischenzeit.
        allerliebste sonntagsgrüße von babsi

  4. Werner

    Das Buch kenne ich auch nicht. Ob ich denFilm sehen will?
    Hm das weiß ich wirklich noch nicht.
    Laut Kommentar nach dem Trailer, ists ja vor allem auf Frauen zugeschnitten.
    Muss ich mir das dann antun?
    🙂 🙂

    • Lieber Werner, Du könntest Dich darüber ja mal mit meinem Liebsten unterhalten, der von dem Film fast noch berührter war als ich… was allerdings auch mit unserer Geschichte zu tun hat… Du musst Dir gar nichts antun und ich finde nicht, dass es ein Frauenfilm ist:-) Liebe selbstbestimmte Grüsse Andrea

  5. Werner

    Oh.
    Ich stellte grade fest, dass ich soeben den 999. Kommentar geschrieben habe.
    Da bleibt nur eins:

    Ich schreib zwei an einem Tag und habnun auch den Tausendsten auf diesem blog!

    Auf das zweite Tausend das der nächste eröffnen darf.

    • Worauf Du immer achtest, das hätte ich wieder mal verpasst, danke Dir dafür und danke für die lieben Wünsche für die Zukunft… Liebe Grüsse Andrea

      • Werner

        ja so ist das halt, Zahlen sind für mich schon immer was faszinierendes.
        Solche runden Zahlenwie die tausend, na ja, eigentlichja eine Zahl wie jede andere auch.
        Jede Zahl hat was besonderes (wie ja auch jeder Mensch was besonderes ist)
        Und trotzdem….
        mit manchen Zahlen werden halt Jubiläenund bestimmte Ereignisse besonders verbunden und machen die eine oder andere besondere Zahl zu einer ganz besonderen
        🙂

        • Das wäre ja glatt mal einen Blogbeitrag wert, dieses Thema der Zahlen. Da gibt es ja auch ganze Wissenschaften drüber…Die Lebenszahl usw… Liebe Grüsse Andrea

          • Werner

            ….und manchmal ists ja auch recht albern, was mit oder wegen Zahlen angestellt wird.
            Mir fällt da eine Stelle aus „Eines Menschen Zeit“ von Peter Bamm ein.
            Wenn ich mich recht erinnere, erzählt er da, wie er mit einem Bekannten im Auto den 50 000sten km fuhr (oder sonst so eine besondere Zahl) und dann hielten sie an, führten einTänzchen auf, und er schrieb da – glaube ich – was darüber, wie albern doch Männer sein können.
            Ich muss mal sehen, ob ich an dieses Buch noch mal rankomme.
            Werner
            PS:
            Es stimmt ja schon, dass Männer sich manchmal sehr albern benehmen,
            aber Frauen doch auch, oder etwa nicht?
            🙂

            • Auf jeden Fall sind auch Frauen manchmal albern, dann „albern wir rum“ und lachen uns kringelig. Ich bin so gern mal albern… das hat was kindliches und das möchte ich mir bewahren, lieber Werner. Liebe Grüsse Andrea

  6. Liebste Andrea,

    auch wenn es noch ein Weilchen dauern wird, bis der Film in Wien zu sehen ist *lach* plane ich das schon ein, wenn es dann noch geht… 🙂

    Sonnige Herzensgrüße zu dir,
    Elisabeth

  7. Das klingt nach einem Film für mich, liebe Andrea.
    Und ich mag die Schauspielerin sehr.

    Liebe Grüße,
    Martina

    • Liebe Martina, ich mag sie auch sehr gern und ich mochte sie noch nie so gern wie in diesem Film, sie hat so ein ausdrucksvolles Gesicht und verändert sich in diesem Film über die Jahre unglaublich… Viel Freude beim Film, liebe Grüsse Andrea

  8. Leider kenne ich bisher weder das Buch, noch den Film. Aber die Vorschau hat mich schon sehr angesprochen! Den möchte ich auf jeden Fall sehen. Danke, für die Inspiration;-)

    Liebe Grüße, Emily

    • Gern geschehen, liebe Emily, ich finde, es lohnt sich…An der Haltestelle der Rheinbahn im Düsseldorfer Hauptbahnhof, an dem ich zur Zeit fast täglich bin, hängt ein riesiges Filmplakat, dann freu ich mich immer…:-) Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s