Karnevals-Jeck?

Nein, ich bin nicht karnevals-verrückt. Aber es gibt viele Dinge, die ich an Karneval wirklich richtig mag.

Ich TANZE so gern; ich lache gern; ich feier gern ab und zu so richtig ausgelassen, ich mag die Musik (ja AUCH wenn sie aus Köln kommt oder vielleicht gerade DIE Musik besonders:-) ); ich flirte gern (und dafür hatte ich natürlich den Liebsten dabei); ich mag fröhliche Menschen; ich mag es, wenn sich Menschen für etwas begeistern; ich mag die vielen tollen Kostüme und Ideen; ich mag es zu beobachten, als was sich denn die Menschen an Karneval so verkleiden:-); ich mag es, wie Menschen miteinander feiern, die sich sonst wahrscheinlich nicht einmal begegnen würden; ich mag es, wenn das Feiern, die Tradition, die Musik die Menschen verbindet.

Und wir hatten Altweiber wirklich SEHR schon viel Spass und eine Feier werd ich noch mitmachen…

Advertisements

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Düsseldorf, Leben

18 Antworten zu “Karnevals-Jeck?

  1. Oh Du Liebe, nicht schlecht 😀
    Gestern morgen hatte ich kurzfristig wehmütige Gefühle und dachte daran, wie ich jahrelang mit meinen Mädels Altweiber immer in Köln verbracht habe. Tschuldigung, aber Karneval in Düsseldorf geht gar nicht – im Vergleich zu Köln – und das sage ich, weil ich beides kenne und erfahren habe 😀 Vielleicht magst Du es ja auch mal austesten?
    Ich wünsche Dir eine spassiges Karneval-Wochenende,
    liebste Grüße von Dori

    • Liebste Dori, danke, mir hat der Karneval in Düsseldorf sehr gut gefallen und mir reicht es auch, was hier geboten wird…:-)… Wir haben richtig schön gefeiert und gesungen und gelacht und jetzt ist meine Stimme leicht heiser:-). Liebste Grüsse Andrea

  2. Danke für dieses Bekenntnis zum Karneval. Ich würde es fast genauso unterschreiben und zitiere die Bläck Fööss: „Es iss doch immer widder schön, wenn mer all zusamme sin. Und mer singe all die Lieder, die mer von Kindheit ahn scho kennt. Esu a wunderschön Jeföhl, kriegt mer hier schnell, wenn mer nur willl..“
    Nur, dass mir das Verkleiden nicht soo wichtig ist, dafür das Singen und Schunkeln umso wichtiger. Am liebsten feiere ich dort, wo viel mitgesungen wird. Dort gibt es auch weniger Menschen, die ihre Grenzen nicht kennen bzw. sie ignorieren.
    Denn diesen Teil an Karneval, der Asssoziationen zu Après-Ski und Ballermann wachruft, den mag ich gar nicht.
    Und ja, Super Kostüm!

    • oh, das ist ein schönes Zitat, das kann ich so richtig nachvollziehen, auch ohne hier gross geworden zu sein:-)… Danke für Dein Kompliment fürs Kostüm, liebe Mayarosa… Wo gesungen wird, da lass Dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder… oder so ähnlich:-) Liebe singende Grüsse Andrea

  3. Pingback: Was ham die nur mit diesem Karneval? « Mayarosasweblog

  4. Beate Neufeld

    Seit ich aus der Kölner Gegend hier in die Pfalz gezogen bin, feiere ich keinen Karneval mehr, hier gibt es so etwas auch gar nicht wirklich. Vereinzelt gibt es zwar Faschingssitzungen oder auch mal irgendwo einen Umzug (Diese sind aber in keiner Weise mit denen um Köln herum zu vergleichen) Ansonsten ist „Tote Hose“.
    Ich vermisse den Karneval aber auch nicht wirklich, nur am Rosenmontag da packt es mich manchmal und dann schaue ich mir de Zooch im Fernsehen an 🙂
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und ein frohes Feiern!!!
    Liebe Grüße von:
    Beate

    • Liebe Beate, dann hast Du heute Fernsehen geschaut?:-) Ich würde jetzt auch nicht extra von irgendwo weither anreisen, aber seit ich hier wohne, lass ich mich doch gern anstecken… Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  5. Sehr fröhlich und bunt, liebste Andrea! 🙂
    Vielleicht feiere ich auch noch einmal mit bei euch in Köln ~ denn bei uns in Wien zieht der Fasching keine weiten Kreise…

    Dennoch allerliebste Faschingsgrüße zu dir 🙂
    Elisabeth

  6. Hase

    Liebste Andrea,
    wir sind zwar hier näher zu Mainz, aber der Kölner Fasching gefällt mir
    von der Sprache her besser…. Ich bin nicht so eine Fastnachterin, aber unseren Umzug im Ort habe ich angeschaut … Dafür sind die Kinder bei Umzügen, Veranstaltungen und Tanzvorführungen unterwegs. Meine Tochter hat sogar am Sonntag im Fernsehen getanzt mit ihrer Showtanzgruppe

    Närrische Grüße
    Erika

    • Liebste Erika, danke für den lustigen Link, ich werde ihn mal ganz in Ruhe anhören… Wir haben ganz ohne Umzug und Sitzung gefeiert, das war sehr lustig und hat richtig Spass gemacht… Liebe Grüsse Andrea

  7. liebste andrea
    ja in wien ist wirklich eher wenig los.da feiern mehr unsere kleinen.am wochenende im salzburger ländle, da hab ich schon einige traditionelle bräuche kennengelernt. so ziehen junge burschen verkleidet als zb schornsteinfeger von haus zu haus (bzw hof zu hof) und bekommen dort geld und süßes. am nachmittag sind die mädchen dran.
    ich bin nun auch kein faschingsfreund aber wie du liebe ich tanzen, fröhliche menschen,freude,spass und singen. (Hab sogar ein düsseldorfer lieblingslied dass ich hier aber auf rücksicht der kölner lieber nicht anschreibe lach)
    ich möcht bei euch auch mal gern diese zeit erleben 🙂
    achja, samstag gehen wir auf einen ball, und ich hab endlich ein schönes abendkleid gefunden!

    närrische grüße von
    babsi

    • Oh, ein Wiener Ball, das ist bestimmt etwas ganz Besonderes, liebste Babsi, da wünsche ich Euch gaaaanz viel Spass und Freude. Und welches Lied Dir besonders gefällt, weiss ich doch noch vom letzten Jahr:-) da schwimmt… oder sogar zwei:-) Vielleicht bist Du ja auch mal live dabei… Allerliebste Aschermittwoch-Grüsse Andrea

  8. Sieht klasse aus, liebe Andrea. 🙂
    Früher habe ich auch immer Altweiber gefeiert und ich hatte immer viel Spaß. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s