Gedankenkarussell – Zähne zeigen

Lächeln ist die kultivierteste Methode,
jemandem die Zähne zu zeigen.

Cornelia Topf – „Präsentations-Torpedos entschärfen“

Bildquelle

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Buchtipps, Humor, Leben, Training, Wahrnehmung, Ziele

13 Antworten zu “Gedankenkarussell – Zähne zeigen

  1. Denke ich auch, liebte Andrea,

    auch wenn ich festgestellt habe, dass nicht jede(r) mit einem Lächeln umgehen kann und sich dadurch gar angegriffen fühlt… 😉

    Allerliebste Sonnengrüße zu dir,
    Elisabeth

  2. Liebe Andrea,

    Du zeigst Deine Zähne auf Deinen Bilder auch schön. Zähne zeigen ist manchmal auch ernst gemeint, etwa im Tierreich. Da ist mir Dein „Zähnezeigen“ dann doch lieber.

    Liebe Grüße nach DD
    Harald

    • Lieber Harald, und genau aus diesem Kontext heraus habe ich das Zitat auch gepostet – manchmal muss man „Zähne zeigen“ und dann kann eben Lächeln entwaffnend und elegant sein… Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  3. Manche Menschen erschrecken gleich, wenn ich sie strahlend anlächele. Die können da gar nicht mit umgehen. Andere schauen ganz verschämt oder drehen sich um, ob sie auch wirklich gemeint sind 😉 Die wenigsten lächeln offen zurück, liebste Andrea. Schade eigentlich. Ich hoffe, das liegt nicht an meinem Lächeln 😀
    Liebste Sonnengrüße von Dori

    • Liebste Dori, wer Dein strahlendes Lächeln nicht einfach nur toll findet, ist selber schuld:-) Ich weiss was Du meinst und manche Menschen sind eher misstrauisch, wenn jemand „Fremdes“ sie anlächelt, was müssen die für Erfahrungen gemacht haben, die Armen. Ich werde weiterlächeln und ich bin sicher, Du auch:-). Wie ich Harald schon schrieb, meinte ich hier das Zähne zeigen sogar wörtlich:-) Danke für Dein liebes Mail, ich melde mich bei Dir, allerliebste Grüsse Andrea

  4. Werner

    Ein kurzer Moment nur
    sie sahen sich kaum
    ein Augen-Blick
    kurze Begegnung
    Ankunft und Abfahrt
    und dazwischen
    Augenkontakt
    Rolltreppen
    bringen sie näher
    ein flüchtiges Lächeln
    im Bahnhof

    Vorbei…..

    w.b. 11.02.2009

    • Lieber Werner, schön dass Du wieder da bist. Und danke für Dein Gedicht, es kommt mir bekannt vor, ist das möglich? Es ist auf jeden Fall eine Situation, die ich zur Zeit wieder häufiger erlebe:-)… Liebe Grüsse Andrea

      • Werner

        Wenn es dir bekannt vorkommt…. hm… da gibts nur drei Möglichkeiten. entweder ich habs schon mal gepostet oder irgend jemand hat mal was ähnliches geschrieben?
        Oder du hast es halt selbst mal so erlebt und die situation hat sich bei dir im Gedächtnis eingegraben.
        Egal wie, ich freu mich dass es dir offenbar gefallen hat.
        Und da setz ich gerne noch ein Lächeln dazu:
        🙂

        • Lieber Werner, ich glaube, ich kenne es von Dir… James Blunt hat aber auch ein Lied geschrieben, das einen ähnlichen Text hat… „You’re beautiful“, wenn ich mich nicht irre… Danke auf jeden Fall für Dein Extra-Lächeln und das gebe ich gerne zu Dir zurück, Andrea

  5. also ich zeig nicht gerne zähne, sondern eher krallen *Lach*
    es ist aber wirklich spannend, wieviele arten des lächeln es gibt. trotzdem:ein lächeln aus ganzem herzen zeig ich noch immer am liebsten und lasse ich dir auch gerne hier
    lächelnde liebste grüße von babsi

  6. Liebste Babsi, Du hast es so verstanden, wie ich es auch verstanden hatte:-)… Und Deine Krallen möchte ich ja nicht am eigenen Leib erfahren:-)… Lächelnde liebste Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s