Gedankenkarussel – Lernen und vergessen

Die Summe unserer Erkenntnis
besteht aus dem,
was wir gelernt,
und aus dem,
was wir vergessen haben.

Marie von Ebner-Eschenbach

Na, da besteht ja noch Hoffnung, ich vergesse täglich irgendetwas  … 🙂

Bildquelle

Advertisements

22 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Humor, Leben, Philosophieren, Wahrnehmung, Ziele

22 Antworten zu “Gedankenkarussel – Lernen und vergessen

  1. Werner

    Vielleicht ist es die wichtigste Erkenntnis, dass nicht alles was man gelernt hat wert ist behalten zu werden!

    erkenntnisreiche Grüße

    Werner

  2. Liebste Andrea,
    so manches habe ich sehr gerne vergessen!
    Liebste Grüße von Dori

    • Liebste Dori, ich auch- glaub es mir:-). Aber an manches wurde ich in der letzten Zeit auch sehr gern erinnert- vom Liebsten über unsere gemeinsame Zeit „damals“ zum Beispiel… Liebste Grüsse zu Dir, Andrea

  3. Bei mir wirds irgendwie immer mehr, was ich vergesse.
    Kommt mir wenigstens so vor.

    • Liebe Bärbel, vielleicht weil wir immer mehr Dinge erleben und hören und sehen, kommt es uns so vor… Oder wir filtern mehr nach wichtig oder nicht wichtig oder nach anderen Kriterien… wer weiss… Liebe Grüsse Andrea

  4. Ich vergesse ständig was….muß daher immer eine To-Do-List führen.

  5. sweetminds

    Ich habe heute schon vergessen, was ich gestern gelernt habe 😦 oh wei… Aber für manche Dinge ist es auch gut zu vergessen 😉 Und für andere führe ich ebenfalls eine To-Do-Liste.

    • Liebe Sweetminds, siehe Antwort an Mascha:-)… Eine liebe Freundin von mir sagt immer, Du bist nicht vergesslich, die Festplatte ist nur voll:-) Liebe Grüsse Andrea

  6. Liebste Andrea,

    es kommt immer darauf an, WAS wir vergessen (haben)… 😆
    Vergeben und vergessen tut bei vielem sehr gut…

    Allerliebste Sonnengrüße zu dir,
    Elisabeth

  7. liebste andrea
    da kann ich ja aufatmen und muß kein schlechtes gewissen mehr haben, bin ja auch soooo veergesslich. aber unser unterbewußtsein speichert, was für UNS wichtig ist 🙂 und manches braucht eben zeit, bis einiges vergessen bzw in einem anderen licht erscheinen kann.
    alles alles liebe von babsi

    • Liebste Babsi, und wenn wir ganz lieb mit unserem Unterbewussten sind und Kontakt zu ihm aufnehmen, dann ist es ganz aktiv für uns da… Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  8. Manches zu vergessen ist sicherlich gut, anderes wird vielleicht verdrängt, weil wir es im Moment nicht bearbeiten können oder wollen, es kommt aber irgendwann an die Oberfläche, und wenn wir es permanent verdrängen dann kann es uns auch krank machen.
    Ein interessanter Spruch von Marie von Ebner- Eschenbach, macht er doch deutlich, dass das Leben uns prägt und zu unserer Entwicklung beiträgt.
    Liebste Grüße von:
    Beate

  9. Werner

    Ja ja, das Vergessen….
    manchmal muss man halt auch jemand an vergessenes erinnern, nicht wahr, Andrea?
    🙂

  10. Werner

    Jetzt aber noch mal im Ernst:
    Je mehr ich drüber nachdenke…
    da ist doch noch was außer Vergessenem und Gelerntem.
    Ist nicht unsere Erkenntnis auch zu einem guten Teil durch instinktives Verhalten geprägt, das wir gar nicht erst zu lernen brauchen (und natürlich auch nicht wirklich vergessen können) , weil es angeboren ist?
    Vielleicht unterscheiden wir uns in manchen Dingen ja doch nicht so ganz von Tieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s