Monatsarchiv: April 2012

Kindermund – so einfach ist das

Das Thema „Auto“ beim Frühstück mit den Schneeflöckchen. Schneeflöckchen 1 sagt:“ Ich will mal einen Smart haben.“ Papa antwortet: „Da hast Du aber keinen grossen Kofferraum.“ Wie aus der Pistole geschossen kommt die Antwort:“Dann zieh ich nach Australien, da brauch ich keinen Urlaub.“ Ist das ganz einfach, oder?:-)

Bildquelle

Advertisements

24 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kindermund, Leben, Wahrnehmung

Umgebindehäuser – Denkmale mit Seele

Am Donnerstag war ich wieder einmal beruflich in der Oberlausitz unterwegs, einer wunderbaren Landschaft. Und mir fielen wieder diese Häuser auf, die mit als „Umgebindehäuser“ erklärt wurden. Kurz recherchiert stehen diese Häuser sogar unter Denkmalschutz  und sie werden auf einer eigenen Homepage so beschrieben:

„Denkmale mit Seele – eigenwillig und genial

Auf den ersten, flüchtigen Blick gleichen sie „normalen“ Fachwerkhäusern. Beim näheren Hinschauen offenbaren sie eine eigene architektonische Welt: die Umgebindehäuser. Sie sind in Europa einmalig. Sie prägen einen ganzen Landstrich. Der reicht von der Oberlausitz und Sächsischen Schweiz bis Niederschlesien und Nordböhmen. Für dieses Gebiet im Länderdreieck von Deutschland, Polen und Tschechien bürgert sich zunehmend der Name „Umgebindeland“ ein.
Die Umgebindehäuser sind vermutlich im 15./16. Jahrhundert entstanden. Einfache Dorfhandwerker verbanden die Fachwerk- und Blockbauweise genial miteinander und damit die Vorteile beider. Die Blockstube – einem Holzkasten gleich – wird von einem Tragwerk „umbunden“, auf dem das Dach oder Fachwerkobergeschoss ruht. Diese Stützkonstruktion ist das Umgebinde. Über die Jahrhunderte wurde die eigenwillige Konstruktion weiterentwickelt und neuen Anforderungen angepasst. So haben die Generationen verschiedenste Häuser hervorgebracht – große, kleine, schmale, breite, schlichte und repräsentative. Es gibt keinen Haustyp von größerer Individualität. Jedes Haus – häufig auch meisterhaft verziert – ist ein Unikat.

Einzigartig sind auch die Geschichten, die sich um die Häuser ranken…

Umgebinde und Weberei

(Quelle Wikipedia) Das Weberhaus ist typisch für Umgebindehäuser. Im Volksmund ist als Erklärung dieser Bauweise überliefert, dass sie erreichen sollte, die Schwingungen des Handwebstuhles nicht auf das gesamte Gebäude zu übertragen: jedoch scheint dies gegenüber der verbesserten Statik eher von untergeordneter Bedeutung gewesen zu sein. Vermutlich sind hier Beobachtungen im Zusammenhang mit industriellen Webstühlen auf Handwebstühle übertragen worden. Dennoch ist diese Bauweise für die Weberei von Vorteil, da Blockstuben im Vergleich mit Fachwerkstuben ein gleichmäßiges Klima gewährleisten und somit eine annähernd gleichbleibende Qualität der Webereierzeugnisse.

Bildquelle

Bildquelle

Bildquelle

Bildquelle

12 Kommentare

Eingeordnet unter Leben, Reisegeschichten, Werte

Kindermund – Kreative Aussprache:-)

„Wusstest Du, wenn die Pharaos gepharaot wurden, wurde denen schon ihr Grab bereitet…“:-)

Wir fahren an einem Werbeplakat mit der Aufschrift „Grand Prix“ vorbei. Ich sage: „Guck mal, der Grand Prix findet bald statt…“ Kommt die zarte, aber selbstsichere Stimme von hinten, lacht mich aus und verbessert mich: „Das ist englisch und heisst „gränt pricks“ . 🙂

Bildquelle

23 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Humor, Kindermund, Kommunikation, Leben, Wahrnehmung

April, April – macht was er will…

… und gestern ganz besonders, von Hagel über blauen Himmel mit Sonnenschein, Schneeregen machte der April wirklich, was er wollte, es schüttete und stürmte und jedesmal, wenn wir den Schirm wieder zumachten, weil wir dachten, jetzt kommt die Sonne, fing es wieder an… und dann belohnte er  uns gegen frühen Abend mit einer wunderbaren Beleuchtung; die Sonne schob sich durch die dunkelgrauen Regenwolken und das kam dabei heraus:

Blick von unserer Terrasse in die Nachbarschaft

über einen Regenbogen freu ich mich jedesmal wie eine kleines Kind:-)

20 Kommentare

Eingeordnet unter Düsseldorf, Leben

Geburtstag

Geburtstag ist ein schöner Tag,
ich jeden Tag Geburtstag mag.

Ich komm noch öfter auf die Welt,
weil mir das Feiern sooo gefällt.

Der Liebste hat heute Geburtstag und hat sich sooo gefreut darüber, dass ER MIR dieses Ständchen vom Pumuckl ins Ohr gesungen hat:-) (Leider finde ich es nicht gesungen im Netz, vielleicht kennt Ihr es trotzdem).

Happy birthday, mein Liebster!

Bildquelle

 

26 Kommentare

Eingeordnet unter Filme, Humor, Kindermund, Leben, Lieben

Gedankenkarussell – Freundlichkeit

Freundlichkeit in Worten schafft Vertrauen.
Freundlichkeit im Denken schafft Tiefe.
Freundlichkeit im Geben schafft Liebe.

Laotse

Bildquelle

20 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Werte

Wunderschöne Kundenorientierung

Wir waren Ende März in die Schweiz eingeladen, eine liebe Freundin aus meiner Zeit dort feierte dort Hochzeit. Wir bekamen eine Hotel-Empfehlung von ihr und buchten uns dort auch gleich ein. Eine Woche vor der Anreise bekam ich eine wunderbare Mail vom Hotel mit dem Titel „Vorfreudemail“… gespannt las ich weiter:

Sehr geehrte Frau…

Sicherlich freuen Sie sich bereits genauso auf Ihren Winterurlaub, wie wir darauf, Sie im Hotel Rosatsch begrüssen und verwöhnen zu dürfen.

 Wir möchten Ihnen gern bereits bei der Anreise das Gefühl geben, in ein Haus mit ganz besonderer Atmosphäre eingekehrt zu sein.

 Um Ihnen die Vorfreude auf Ihren Erholungsurlaub noch ein wenig zu versüssen, gibt es hier noch einmal ein paar kleine Informationen, die Ihnen die Anreise erleichtern soll wie zum Beispiel:

 –          Werfen Sie einen kurzen Blick auf die aktuelle Schneesituation auf den Bergen in und um Pontresina.

–          Den aktuellen Wetterbericht können Sie gern hier abrufen.

–          Um den richtigen Weg per Bahn, Flugzeug oder dem Auto zu uns zu finden, reicht ein Blick auf unsere Homepage.

–          Weiterhin möchten wir kurz noch auch die Vignettenpflicht auf allen Autobahnen und Schnellstrassen hinweisen.

 Um sicherzugehen, dass Ihr Urlaub wirklich entspannt verläuft erinnern wir Sie gern noch einmal daran, folgendes nicht zu vergessen:

 –          Gültigen Personalausweis bzw. Reisepass

–          Sonnenschutzcreme

–          Ski- bzw. Snowboardausrüstung

–          Zahnbürste 🙂

–          Schneeketten

Gern legen wir Ihnen auf Wunsch ein zweites Kopfkissen bei Anreise auf Ihr Zimmer, wenn Sie uns dies bereits jetzt schon wissen lassen.

 Bitte informieren Sie uns auch über eventuelle Allergien (bzgl. Lebensmittel, Federn, etc.) vor Anreise, sodass Sie sich bereits beim ersten Schritt wie zuhause fühlen können.

 Wir freuen uns auf Sie!

 Winterliche Grüsse aus dem verschneiten Pontresina

 Margit – Rezeption

Hotel RosatscH
Via Maistra 157 . CH – 7504 Pontresina
Tel. +41 (0)81 838 98 00 . Fax. +41 (0)81 838 98 01
info@hotel-rosatsch.ch
. www.hotel-rosatsch.ch

Und zu unserer grossen Freude sassen die Gastgeber und Besitzer unseres Hotels beim feinen Dinner bei uns am Tisch und wir konnten Ihnen gleich live und mit Begeisterung sagen, wie grossartig diese Mail bei uns angekommen ist. Wie bereichernd und inspirierend, Menschen zu begegnen, die so mit Leib und Seele ihren Beruf leben… Da ist es (fast) überflüssig zu erwähnen, dass das Hotel mit sehr viel Geschmack und Liebe zum Detail wunderschön und gemütlich eingerichet ist…

Die Herzchen-Tüten waren natürlich für die Hochzeit dekoriert und abends wurden Kerzen darin angezündet, die gemütlich und  romantisch vor sich hinflackerten und Herzchen in die Umgebung spiegelten …

21 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Motivation, Reisegeschichten, Selbständigkeit, Werte