Gedankenkarussell – Bedeutung:-)

 

Komisch, aus meiner Schweizer Zeit habe ich mir unter  „Raclette“ immer etwas anderes vorgestellt:-)

Ich habe auch die Lösung gefunden für diese scheinbare Doppelbedeutung  … aber ich verrate sie noch nicht:-)

Advertisements

27 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Humor, Leben, Reisegeschichten

27 Antworten zu “Gedankenkarussell – Bedeutung:-)

  1. Da bin ich aber gespannt und Raclette ist was feines 😆

  2. Der Käse beim Raclette wird geschabt und dieses Gerät „schabt“ das Wasser von den Scheiben.
    Liebe Grüße von:
    Beate

  3. Als Schweizerin,
    liebe Andrea,
    habe ich einen leichten Vorteil, und etwas vom Schulfranzösisch ist auch noch präsent:
    ‚La raclette‘ heisst der Schaber.
    Und ob damit Käse oder Fensterscheiben ‚abgeschabt‘ werden, spielt eigentlich keine Rolle 🙂
    Wobei ich persönlich lieber mit dem Racletteschaber hantiere… 😉
    Herzlich Hausfrau Hanna

    • Danke liebe Hanna, für die schöne Erklärung… Ich hantiere auch lieber mit dem Racletteschaber und am liebsten mag ich es, wenn über dem offenen Kamin geschabt wird…:-)… Jetzt hab ich Hunger, es ist ja nicht mehr so warm, da könnte man doch mal wieder Raclette machen:-) es liabs Grüassli zu Dir Andrea

  4. wie du siehst, brauchst dus gar nicht mehr zu verheimlichen,
    Danke Hanna und Beate, durch eure Hilfe weiß ichs nun auch…
    Das ist ja gar nicht so selten, dass die selbe Bezeichnugn in verschiedenen Ländern oder Gegenden etwas ganz anderes bedeutet.
    Ich wollte mal irgendwo eine Ananas kaufen.
    Was wurde mir denn da mit der erstaunten Frage: „nur eine?“ angeboten und wo war das?
    Ich bin gespannt wer das weiß.
    🙂
    Werner

    • Ich steh auf dem Schlauch, lieber Werner… ich hab das Wort hin und herbewegt, unterschiedlich betont usw… Bitte um Aufkläurung:-) Rätselnde liebe Grüsse Andrea

      • Hier ist die Auflösung:
        sweetest

        Ananas (Deutsch)
        ….
        Bedeutungen:
        [1] tropische Frucht der gleichnamigen Pflanzenart
        [2]…
        [3] österreichisch: Garten-Erdbeere (Fragaria ananassa-Hybriden), Nutzpflanze aus der Gattung der Erdbeeren
        [4]…
        Quelle: http://de.wiktionary.org/wiki/Ananas

        aufklärende Grüße
        Werner

        • Danke für die Auflösung, lieber Werner, da wäre ich nie drauf gekommen… Die Schweizer und die Österreicher haben manchmal herrliche Worte und Bedeutungen… Liebe Grüsse Andrea

          • Ja, Andrea, die Österreicher haben manchmal herrliche Worte und Bedeutungen.
            Da gibt es zum Beispiel eine Frucht, deren Wert ich durchaus zu schätzen weiß (also wertschätzen kann). Da haben die Österreicher eine Bezeichnung , die ursprünglich aus dem griechischen kommt und übersetzt heißt: „bei/entlang der Mauer“.
            Ich bin sicher, dass du diese Frucht auch kennst.
            Kleiner Tipp: sie ist wie die „ananas“ wenn sie reif ist ebenfalls rot.
            Na? wer erkennts?
            🙂
            fruchtige Grüße
            Werner

  5. 🙂 Ich bin auf deine Lösung gespannt, liebe Andrea.
    Ich muss zugeben, ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, warum Raclette Raclette heißt, ich wusste nur, dass es lecker ist. 🙂 Aber die Übersetzung des Wortes sagt natürlich schon einiges und die gezeigten Bilder ebenfalls. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

  6. Liebe Andrea, die Sache mit dem Käse ist mir wenigstens so richtig geheuer und lecker ist ein richtiges Raclette erst recht … jammi!! Warte, wie war das mit dem Rätsel?? 😉

    Appetitliche Grüße zu dir, Emily

  7. Ernst Blumenstein

    Ich habe mich köstlich über die Kommentare, die Du mit dem Gedanken-Karusell ausgelöst hast, gefreut. Ernst

    • Mir macht es auch immer Spaß, die Kommentare der anderen zu lesen.
      Ich finde es allerdings manchmal schade, dass es (außer vatürlich von Andrea selbst) nicht mehr Kommentare zu den Kommentaren gibt.
      W.

      • Lieber Werner, an Dir liegt es auf jeden Fall nicht:-)… Ich ertappe mich auch dabei, bei anderen Blogs oft nicht alle Vor-mir-Kommentare zu lesen und mich ausschliesslich auf den Beitrag zu beziehen… Hat beides Vor- und Nachteile… Liebe Grüsse Andrea

        • Kann ich irgendwie auch verstehen, dass du – wie vielleicht die meisten blogger – auf fremden Blogs die Kommentare anderer nicht oder nur sporadisch wahrnimmst. Der Unterschied ist halt, dass ich keinen eigenen Blog habe, auf dem ich ständig antworten müsste, und dass ich mich auch auf nur zwei Fremdblogs beschränke, die ich verfolge.
          So sehr das manchmal reizt, auch auf die Blogs der Leute zu schauen, die ich hier und bei theomix erlebe, ich gehe dieser Versuchung nur ganz selten nach und will auch gar nicht damit anfangen, dort auch noch zu kommentieren.
          (Ich sehe das auch als eine Form der Wertschätzung für deinen und Jörgs Blog)
          Auf weniges konzentrierte Grüße
          Werner

    • Lieber Ernst, das kann ich mir gut vorstellen… freut mich, dass ich Dich erheitern konnte… Liebe Grüsse und as schöns Tägli, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s