Japanisch

Wir waren gestern Abend ganz spontan in Japan, äh japanisch essen auf der „japanischen Meile“ in Düsseldorf. Vielleicht wisst Ihr es schon von meinem Beitrag hier, sonst erzähle ich es nochmal, in Düsseldorf leben die meisten Japaner ausserhalb Japans. Und ich finde, sie beleben das Stadtbild auf eine ganz wunderbare Art und Weise. Das Essen ist köstlich und ich liebe es, viele kleine Gerichte zu bestellen und damit vieles ausprobieren zu können. Im Kushi-Tei of Tokyo essen fast ausschliesslich Japaner – und die sollten  wissen, wo man gut japanisch ist:-). Es gibt einen offenen Grill, auf dem wunderbares Fleisch gegrillt wird, die allerbesten Calilfornia Rolls, die ich je in meinem Leben gegessen habe  und die Kellner und Kellnerinnen rufen sich lauthals – für uns- Unverständliches zu in diesem wunderbaren Singsang mit der – für uns- lustigen Betonung. Da könnte ich stundenlang zuhören. Ich mag die Japaner, sie sind sehr freundlich, lächeln  und lachen ganz viel. Ich habe ein wenig die Menschen an den anderen Tischen beobachtet, sie erzählen lebhaft und lachen und haben einfach Spass. Wir hatten einen grossartigen Abend.

Bildquelle

Advertisements

22 Kommentare

Eingeordnet unter Düsseldorf, Leben, Menschen

22 Antworten zu “Japanisch

  1. Klingt verlockend. Der Tipp ist gut –
    wenn nur die 93 km Anreise nicht wären…

    • @jörg
      Von hier sinds noch mal 100 km mehr…
      Sonst hätt ich gesagt, das wär doch mal was, wir beide treffen uns japanisch in Düsseldorf
      🙂
      W.

    • Es gibt noch ganz viele andere Gründe, Düsseldorf zu besuchen:-)… das kann man dann wunderbar verbinden:-) Lächelnde liebe Grüsse Andrea

      • Oh ja, das weiß ich doch.
        Es ist ja nicht so, dass ich noch nie in Düsseldorf gewesen wäre 🙂
        Zum ersten mal wars irgendwann in den Sechzigerjahren… zum Karneval.

        Und gegessen habe ich in Düsseldorf auch schon. Zwar nicht japanisch, aber satt geworden bin ich.
        🙂

  2. wieder was gelernt, dass in eurer stadt die meisten japaner leben, wußte ich nicht. einen japanischen garten haben wir hier auch, dort lustwandeln am kirschblütenfest die kleinen geishas und mangamädchen. ein buntes treiben. japanisch essen hab ich bisher leider mit rohem fisch gleichgesetzt und den mag ich nicht. hier sollte ich wohl meinen kulinarischen horizont erweitern. lieben gruß von sabine

    • gokui

      …man kann einfachen rohen Fisch nicht gleichsetzten mit japanischem Essen/ Sushi. Schemckt ganz anders, teilweise schmeckt man von Fisch gar nichts. Und roher Fisch muß noch nicht mal in den Reisröllchen drin sein.

    • Liebe Sabine, wir haben einen Japantag, an dem die Japaner ihre Traditionen zeigen, das ist ganz wunderbar und endet mit dem grössten Feuerwerk über dem Rhein, das man sich vorstellen kann… Und das Essen besteht in der Tat nicht nur aus rohem Fisch:-)… Liebe Grüsse Andrea

  3. gokui

    …ja schmackhaft ist es. Dabei gibt es aber ein wesentliches und ein unwesesntliches Problem. Das wesentliche ist, man wird ansich nicht richti satt so wie wir das so kennen. Und selbst wenn man angesättgt ist, dann ist man meist ein Haufen Geld los – das zweite Problem.

    Aber man sollte es mal probiert haben, wenn aber bei einem richtigen Laden. Nicht so ein Fastfood-Sushi-Gepansche.

    • Lieber Gokui, ich war ziemlich satt an dem Abend, aber japanisches Essen macht nicht so dieses „schwer-im-Magen“-Gefühl, das finde ich klasse daran. und die Preise sind hier noch ganz ok, wahrscheinlich weil es so viele Restaurants nebeneinander gibt und weil ja auch die Japaner dort essen gehen… ausserdem macht man das ja nicht jede Woche… Liebe Grüsse Andrea

  4. liebste andrea
    bei uns in wien gibts auch viele japaner..allein in der kärntnerstrasse (einkaufsstrasse) tummeln sich allein vorm swarovskyladen ganze gruppen.ich finde, sie sind ein fröhliches völkchen.
    essen ist wirklich sehr gut.
    am liebsten mag ich running sushi,, eben wegen der kleinen vielfältigen portionen :)))))
    hungrige grüße von babsi

  5. martinemueller

    Schön!

  6. Hannes

    Ich habe auch schon gehört, dass es in Düsseldorf die größte japanische Community gibt. Das Kushi-Tei gibt es weltweit. Ich habe mal eine Filiale in München besucht und es war großartig! Ich habe zwar nicht wie du Sushi gegessen (das nächste Mal ein Muss), dafür die Grillsachen und die waren echt lecker. Ich bin ein großer Fan von der Japanischen Küche. Vor allem mag ich Ramen –> http://essen-trinken-restaurants.de/ramen-japanische-nudelsuppe/, hast du Tipps wo man in Deutschland lecker Ramen essen kann?

    • Hallo Hannes, danke für Deinen Kommentar hier auf meinem Blog. Nein, ich kenne keine bestimmte Adresse, wo man in Deutschland diese Suppe gut essen kann – aber ich vermute mal, in Düsseldorf wirst Du wohl am meisten Auswahl haben:-). Viele Grüsse Andrea

  7. Jeps

    Davon habe ich auch schon gehört, dass Düsseldort so eine große Community hat. Da kann man nur profitieren, vom leckeren japanischen Essen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s