Gedankenkarussell – Zuhören

Bitte, höre mir zu

Wenn ich Dich darum bitte, mir zuzuhören, und Du Dich aber bemühst, mir Ratschläge zu erteilen, dann hast Du weder verstanden, worum ich Dich gebeten habe, noch was ich jetzt brauche.

Wenn ich Dich darum bitte, mir zuzuhören, und Du Dich aber bemühst, mir zu erklären, ich dürfte nicht so fühlen, dann trittst Du auf meinen Gefühlen herum.

Wenn ich Dich darum bitte mir zuzuhören, und Du Dich aber bemühst, meine Probleme zu lösen, dann hast Du mich nicht verstanden und Du bist weit weg von mir.

Bitte, hör mir doch zu! Alles, worum ich Dich bitte ist, erzähle mir nichts und tue jetzt auch nichts, höre mir einfach nur zu.

Ratschläge sind billig zu haben, Horoskope und Ratgeber gibt es am Zeitungsstand. Ich kann sie mir kaufen, denn ich bin nicht hilflos! Ich bin vielleicht entmutigt und mir fehlt es an Klarheit aber hilflos bin ich nicht.

Wenn Du aber etwas für mich tust, was ich selber für mich tun kann und auch tun muss, dann trägst Du dazu bei, dass ich ängstlich und schwach erscheine.

Wenn Du es aber einfach als eine schlichte Tatsache akzeptierst, dass ich so fühle wie ich fühle, egal wie irrational es Dir auch erscheinen mag, dann kann ich aufhören an Dich zu appellieren und kann beginnen zu verstehen was geschehen ist.
Wenn Du das verstanden hast, dann kann ich besser verstehen, was geschah, und dann werden sich auch Antworten einstellen.

Vielleicht hilft deshalb manchen Menschen das Gebet, weil Gott schweigt und keine Ratschläge gibt, weil er geduldig darauf warten kann, dass wir selbst die Antworten finden.

Also, bitte höre mir zu.
Und wenn du dann sprechen willst, dann verspreche ich, dir zuzuhören.

(aus der Betreuungsarbeit der Polizei San Francisco / USA)

Bildquelle

Advertisements

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Kommunikation, Leben, Menschen, Philosophieren, Veränderung, Wahrnehmung

18 Antworten zu “Gedankenkarussell – Zuhören

  1. Andrea, der Text hört sich so einfach an und ist doch so schwer umzusetzen oder einzuhalten. – Das Bild dazu ist spitze!
    Mit lieben Grüßen zu dir von Clara

    • Das Bild fand ich auch so grossartig, liebe Clara. Und ja, das immer so einzuhalten, ist echt nicht leicht. Wenn wir aber mit dieser Einstellung zuhören, ich glaube, dann kommt es auch immer schon ganz richtig an:-). Liebe Grüsse Andrea

  2. Ich kann den Text nicht lesen, ich muss dauernd auf das Bild gucken. 😎

  3. Ich bemüh mich ja, zuzuhören:
    it's me
    und der ganz bestimmt auch:
    ganz Ohr....

  4. Zuhören will gelernt sein und im Moment brauche ich wahrlich jemanden, der einfach nur zuhört.

    LG Mathilda 🙂

  5. Hase

    Liebste Andrea,
    danke für diesen schönen Text. Ich musste schmunzeln…..
    Gestern hatte ich wieder einmal das alte Buch in der Hand „Du kannst mich einfach nicht verstehen“, das ich früher mal gekauft hatte.
    Das Vierohrenmodell fällt mir auch immer wieder ein, wenn es um Hören geht :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vier-Seiten-Modell
    liebe Grüße
    und immer die richtigen Ohren
    Erika 🙂

    • Liebste Erika, witzig, das Buch steht hier auch im Schrank, vom Liebsten, aber ich habe es noch nicht gelesen… Das Vierohrenmodell finde ich auch ganz besonders eindrücklich… Wenn man sich das mal immer so vor Augen (oder Ohren) halten könnte…:-) Liebste Zuhörgrüsse Andrea

  6. ok, ich höre einfach zu, einen schönen Wochenteiler, KLaus
    sag Bescheid, wann es denn sein soll.

  7. Schweigendes Hören

    Um dir zu helfen
    brauch ich offene Ohren
    und Aufmerksamkeit.

    Schweigendes Hören
    keine vorschnelle Antwort –
    auch wenn es schwer fällt.

    Das gilt’s zu lernen
    einen Rat erst zu geben
    wenn du drum bittest.

    w.b. 2012

  8. liebste andrea
    zuhören ist eine kunst :-)) für mich bedeutet zuhören auch, ganz bei meinem gegenüber zu sein und mit der aufmerksamkeit beim gegenüber zu bleiben…UND: zeit geben, aussprechen lassen.
    alles kleine dinge, auf die ich im mom besonders achte.
    der text ist spitze!!!!danke!!!!!
    von herzen
    babsi

    ps: habe auch endlich mal wieder gebloggt *ggg*

    • Liebste Babsi, das ist schön, dass Du da besonders drauf achtest… ich versuche es auch immer, manchmal bin ich dafür zu temperamentvoll:-)… aber ich merke es dann doch sofort, wenn ich mal nicht so zugehört habe… bin ja auch „nur“ ein Mensch *grins*… ich schau mal bei Dir vorbei, allerliebste Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s