Nierenkonfusion???

… das war das Wort, das ständig über mich herüberschallte… galt das mir oder jemand anderem? Was genau ist das und was bedeutet es für mich. (Nachher erfuhr ich, es hiess Nierenkontusion und galt tatsächlich mir)Ich schloss müde und voller Schmerzen die Augen und versuchte, die Angst auszuklammern. Bis wieder ein Arzt oder Pfleger – sahen sie nicht alle gleich aus und stellten sich erst gar nicht vor- fragte, was denn passiert sei… ich erzählte zum x-ten Mal meine Geschichte… und musste weiter in meinem Bett auf dem zugigen Flur der Unfall-Notaufnahme warten… Mir war es egal, Hauptsache liegen und einigermassen schmerzfrei durch das Morphium, dass man mir gnädigerweise in der Klinik in Obergurgl in den Arm gespritzt hatte… WAS war denn nun passiert?

Ein Traum-Skitag, der erste unseres Urlaubes, super Schnee, blauester Himmel, beste Laune und mein Lieblingsski unter den Füssen. Also so:

Obergurgl 2012-2013 Andrea (5)

Obergurgl 2012-2013 Andrea (15)

Wir machten die letzte Abfahrt vor der Mittagspause, zu der wir die beiden Schneeflöckchen aus der Skischule holen wollten. Und ich fuhr ganz friedlich vor mich hin und sah nur noch aus den Augenwinkeln jemanden von schräg oben auf mich zukommen, ausweichen war nicht mehr möglich und schon flog er in mich hinein; ich vermute mit seinem Skischuh und der Bindung in meinen Nierengegend… an genaueres kann ich mich nicht mehr erinnern.

Er hielt an, entschuldigte sich zig-mal, ein 14jähriger anständiger Junge, ich dachte, es wäre nicht so schlimm und er fuhr weiter… und ich konnte nicht aufstehen! Meine Beine waren in Ordnung, das spürte ich, aber in der Nierengegend war ein stechender Schmerz… Lange Rede, kurzer Sinn, irgendwie habe ich es zur Bergstation der Gondel geschafft, mit der ich dann runtergefahren bin und von dort direkt mit dem Taxi in die Klinik. Und dann begannen Schock, Schmerzen und alles zu wirken, ich zitterte, schrie vor Schmerzen und fror und schwitzte im Wechsel. Das Röntgenbild ergab keine Brüche, aber der Verdacht auf Verletzung innerer Organe blieb und dafür musste ich mit dem Rettungswagen 1 1/2 Stunden nach Landeck gefahren werden… Schön, auf so einer Bahre rückwärts nach oben zu schauen und in den vielen Kurven jedesmal hin-und herzuwackeln; also schön für die Schmerzen, denn die konnten sich so richtig austoben.

Nach gefühlten Stunden kam ich endlich zum Ultraschall, der Radiologe war unglaublich sanft und ruhig, das tat mir gut, er kam übrigens aus Münster:-) und er meinte, meine Niere hätte zwar eine starke Quetschung/Prellung abbekommen, aber es sei nichts kaputt. Allerdings sollte ich zur Überwachung dort bleiben… Und so verbrachte ich die vorletzte Nacht in diesem wirklich nicht besonders tollen 2012 auch noch im Krankenhaus… Zum Glück waren die Schwestern alle wirklich nett und lieb und hilfsbereit. Und durch den Schmerztropf ging es mir einigermassen gut… Fortsetzung folgt…

Advertisements

35 Kommentare

Eingeordnet unter Leben, Menschen, Reisegeschichten

35 Antworten zu “Nierenkonfusion???

  1. Uta

    Ach Du meine Güte, Andrea!
    Was für ein Urlaub 😦
    Wie geht es Dir denn jetzt???
    Besorgte Grüße! Uta

    • Liebe Uta, es geht schon besser… ich weiss jetzt, was es ist und war nochmal in Düsseldorf im Krankenhaus… Es geht voran, gleich geh ich zur Akkupunktur… die wird mir bestimmt helfen. Liebe Grüsse Andrea

    • Ja, liebe Uta – was für ein Urlaub, etwas anders als geplant. Aber so komisch das klingen mag, wir hatten es trotzdem richtig schön miteinander… Und jetzt geht es mir nicht gut, aber im Vergleich dazu VIEL besser… die Geschichte geht auf jeden Fall noch ein wenig „dramatisch“ weiter… Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  2. Ach du liebe Zeit…so dumm kann man ja gar nicht denken. Ich hoffe, dass du uns schreibst heißt, dass es dir wieder besser geht.

  3. Was für ein Gück, dass dieser Unfall nicht schlimmere Folgen hatte.
    Gute Besserung wünsch ich dir!

    • Lieber Werner, die Geschichte ist noch nicht zu Ende – so viel sei schon verraten, ich war noch einmal im Krankenhaus und die haben „tiefer“ untersucht… (aber mit der Niere ist weiterhin alles in Ordnung)… Danke, es geht schon deutlich besser, aber ohne Schmerztabletten keine Chance… da muss ich jetzt durch, liebe Grüsse Andrea

  4. Andrea, auch wenn du schreibst, dass es dir schon wieder besser geht – aber nur mit Schmerzmitteln – möchte ich dir alles Gute wünschen – und vor allem, dass keine Dauerschädigung zurückbleiben möge.
    Ich hatte, als meine Enkel noch sehr klein waren, immer große Angst, dass der Vater mit ihnen auf dem Rücken verunglückt. – Und wie ich jetzt bei dir lese, kann das ja auch schneller, als man denkt, passieren.

    • Danke liebe Clara, die lieben Wünsche tragen zu meiner Heilung bei, das weiss ich. Und meine Akkupunteurin war hochzufrieden mit meiner positiven Einstellung und dass meinen Humor nicht verloren habe. Sie meinte, damit würde ich schon einen wichtigen Teil zu einer schnelleren Heilung beitragen… Kinder beim Skifahren auf dem Rücken oder Bauch machen mir auch immer ein wenig „Angst“… Ja, es kann so schnell gehen und ich habe es nicht einmal kommen sehen… Liebe Grüsse Andrea

  5. Oh, das tut mir sehr leid, das war kein guter Jahresabschluß.
    Gute Besserung wünsche ich dir und weniger Schmerzen.

    LG Mathilda

    • Danke liebe Thilda, ja das sagst Du richtig. Was für ein Jahresabschluss… Die Schmerzen waren die Hölle und die ersten Schmerztabletten haben icht gewirkt. Am schlimmsten war aufstehen vom Sitzen, da schoss mir der Schmerz wie ein Messer in den Rücken und krampfte schön vor sich hin… Aber das ist jetzt viel besser und die neuen Schmerztabletten helfen wirklich gut…Ohne Schmerzen lässt sich das alles viel leicht ertragen und ich „arbeite“ sehr an meiner Heilung:-). Liebe Grüsse Andrea

  6. gokui

    Alles gute auch von mir Andrea.
    Ich bin übrigens auch diese Woche offizielle vom Doc vom Arbeitsleben befreit.
    Was sagt uns das ? Werden wir etwa alt ?

    • Lieber gokui, das mag sein… in meinem Fall war es ja ein Unfall, das wäre auch einer jüngeren passiert;-)… Wie geht es Dir jetzt? Auch Dir gute Besserung, liebe Grüsse Andrea

      • gokui

        Unfall ist Unfall, das kann keiner voraussagen. Ich hatte ja bis jetzt immer Glück, sowohl beim Thema Kranksein und beim Unfall erst recht. *klopf dreimal auf Holz*

        Mir geht´s schon wieder besser, ich schätze mal besser als Dir ?
        Das hat den Vorteil, daß ich mich ab Montag wieder in´s Arbeitsleben stürzen werde. Nach drei Wochen „ohne“ wird´s endlich Zeit.

        Dir alles Gute !

        • Danke lieber Gokui, und Dir wünsche ich viel Freude beim Arbeiten und dass es Dir auch wirklich wieder gut geht. Bei mir dauert es noch eine Weile… Liebe Grüsse Andrea

  7. Liebe Andrea, das tut mir ja echt leid, war nicht so toll der Urlaubabschluss, wünsche dir gute Besserung, alles Gute von mir für dich, Klaus

  8. Ohje Andrea, das hört sich aber übel an. Gut, dass es dir wieder besser geht. Auf solche Erfahrungen kann man gerne verzichten.
    Heute hatte ich eine Kundin mit Sehnenabriss im rechten Knie. Ihr war auch gleich am 1sten Tag des Skilaufens ein anderer reingefahren und damit hatte sich der Wintersport, un d nicht nur der, bis auf Weiteres erledigt.

    Weiterhin alles Gute
    sk

    • Liebe Sweetkoffie, danke für Deine lieben Worte. Ja, das ist auch übel…aber ich bin ja schon auf dem Weg der Besserung… Allerdings dauert es scheinbar bis zu 16 Wochen, bis alles ausgeheilt ist… Liebe Grüsse und alles Liebe für Dich, Andrea

  9. Liebe Andrea,
    das war kein schöner Abschluss des Urlaubs und des Jahres. Das neue Jahr kann nur besser werden. Ich wünsche Dir jedenfalls dafür viel Gesundheit und für sofort gute Besserung. Fühle Dich nicht zu wohl und schone Dich.
    Liebe Grüße
    Harald

    • Lieber Harald, ja das neue Jahr WIRD auch besser, das spüre ich… Und Du hast recht, wenn ich mich -dank Schmerzmittel-„zu wohl fühle“, dann mache ich mal gern schnell zu viel. Aber ich achte sehr auf mich und auf Ruhepausen, denn die brauche ich auf jeden Fall und mein Körper auch… Liebe Grüsse Andrea

  10. Liebe Andrea,
    was bin ich erleichtert, dass Du keine schweren Verletzungen davon getragen hast. Trotzdem war es sicher unbeschreiblich schmerzhaft für Dich. Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder ganz gut geht!
    Lieben Gruß von Sabine

    • Liebe Sabine, die Geschichte ist noch nicht zu Ende und ich habe doch schwerere Verletzungen erlitten, als erst gedacht. Aber alle Organe sind in Ordnung und es hätte noch viel schlimmer kommen können. Also Glück im Unglück… Danke auch Dir für Deine heilenden Worte, liebe Grüsse Andrea

  11. Ach du liebe Güte. 😦 Dabei hatte alles so schön angefangen. Mensch, du Arme. ♥ Ich hoffe, dass es dir jetzt wieder besser geht. Ich gehe jetzt erst mal im nächsten Beitrag weiterlesen.
    Alles Liebe für dich,
    Martina

    • Liebe Martina, ja es hatte wirklich ausserordentlich schön angefangen und ich war wirklich gut drauf… Es geht mir immer auf und ab, aber grundsätzlich immer besser; vor allem die Beweglichkeit kommt zurück, das ist ein echtes Plus. Ich glaube, darüber schreib ich nochmal extra – man bekommt einen komplett anderen BLickwinkel auf Treppen, steile Wege, tiefe Toiletten usw… interessant, kann ich Dir versprechen…:-). Danke für Deine lieben Wünsche, herzlichst Andrea

  12. Oh Himmel, ne! Wenn ich Deinen Urlaubs(Chaos)Bericht lese, stehen mir ja glatt die Haare zu Berge! (Kleiner Insider *duweißtschon)

    Während einer Ski-Abfahrt auf einer mir bis dahin unbekannten und ab dann gemiedenen Piste bin ich mal voll aufs Steißbein geknallt (Eigenverschulden; plötzliche Eisplatte, Tina mal wieder viel zu schnell und rumms). Ein Ski reiste spontan gen Tal, ich nicht. Stattdessen jappste ich minutenlang nach Luft, bis ich wieder hoch kam, um runter zu kriechen. Davon habe ich auch ewig etwas gehabt. Allerdings blieb mir ein Klinik-Aufenthalt etc. dankenswerter Weise erspart. Du musst wohl echt alles „mitnehmen“?! *grmpf

    Man-o-man, ich wünsche Dir schnelle und gute Besserung, liebe Andrea!

    • Liebe Skriptum, herzlichen Dank für Deine lieben Worte. Und ja, ich weiss schon, warum Dir die Harare zu Berge stehen ;-)… Ich weiss auch nicht, warum ich so alles mitmehmen musste, es ging mir wohl „zu gut“, ha ha ah, Du siehst, Galgenhumor hab ich noch…Und Steissbein tut auch höllisch weh, das hatte ich mal beim Rodeln…Danke nochmal und auch Dir weiterhin alles Liebe, herzlichst Andrea

  13. Weißt du den Namen des jungen Mannes, der dir da reingedonnert ist?
    Nieren sind empfindlicher, als man meint. Wenn es denen nicht gut geht, das ist höllisch.

    • Nein, liebe Bärbel, als ich wieder aufstehen konnte und wir dachten, es wäre nur eine Prellung, ist er weitergefahren… Zum Glück sind die Nieren ja unverletzt geblieben…Das war meine grösste Angst, so war ich mit der wahren Diagnose noch richtig zufrieden… Liebe Grüsse Andrea

  14. liebste andrea
    ein weiterer text, der mir zeigt, dass ich wirklich nicht mehr auf den laufenden bin bei menschen, die ich liebgewonnen habe. und mein schlechtes gewissen schmerzt im mom ebenso, wie meine wirbelsäule, die nach diversen geschichten sich nun auch wieder meldet
    du scheinst ungeheures glück gehabt zu haben – darüber bin ich froh.
    alles liebe dir
    von babsi

    • Liebste Babsi, kein schlechtes Gewissen haben – wir haben doch alle unsere Dinge und manchmal kommt man eben nicht zum Bloggen und Kommentieren…umso schöner, wenn Du dann hier bist und gleich 3 Kommentare (und ne Mail) schreibst!!! Allerliebste Grüsse Andrea

  15. Ach, du lieber Himmel, liebste Andrea, was muss ich hier lesen…!?
    Ich bin schockiert, du Arme… sowas… ich hoffe, es geht schon wieder bergauf??? Auch wenn es heftig klingt, so bin ich froh, dass es „nur“ das ist… Glück im Unglück… und Prellungen schmerzen oft noch viel mehr…

    Pass auf dich auf ~ ich wünsche dir, dass dieses Jahr besser wird und umarme dich ganz sanft!
    Von Herzen, Elisabeth

    • Liebste Elisabeth, ja es geht wieder bergauf… und auch ich wünsche mir ,dass dieses Jahr besser wird und ich bin auch fest davon überzeugt!!! Danke Dir herzlichst für Deine lieben Wünsche, allerliebste Herzensgrüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s