Monatsarchiv: August 2013

Sizilien

Sizilien ist eine wunderschöne, abwechslungsreiche und „sehr italienische“ Insel und hat uns sensationell gut gefallen. Riesige Flächen mit Zitronenbäumen, die grössten Oleanderbüsche, die ich je gesehen habe, der majestätisch wirkende Aetna mit Skigebiet im Winter, das blaue blaue blaue und saubere Meer, bei dem man bis auf den Grund schauen kann und die sensationelle Küche – mmmh, da läuft mir sofort wieder das Wasser im Mund zusammen – frischen Fisch, die tomatigsten Tomaten und von den Auberginen können wir hier nur träumen… Das Klima ist toll, angenehm sommerlich warm und abends kühlt es ab, immer eine leichte Brise, herrlich. Wir wohnten in einem kleinen friedlichen Städtchen  und konnten dort das italienische Leben so richtig geniessen. Eines ist sicher: Wir werden wiederkommen und weitere Teile der Insel erkunden! Ein Fest für alle Sinne.

Hier eine Auslese meiner „blauen“ Fotos:

20130716_131411

20130716_141336

Sizilien 2013 (62)

IMG_0084

Sizilien 2013 (33)

IMG_0077

Weitere Fotos von Sizilien hier

Advertisements

32 Kommentare

Eingeordnet unter Leben, Reisegeschichten

Musik und Singen

Da landete ich letztens auf you*tube bei Mornin‘ von Al Jareau , liess es im Hintergrund laufen und merkte erst am Schluss, dass ich fast das komplette Lied mitgesungen hatte und es mir richtig Spass gemacht hat. Singe ich heute noch Lieder mit? Bestenfalls den Refrain, zuminstens bei den Liedern, die viel im Radio gespielt werden, ansonsten summe ich gern mit. Aber ein ganzes Lied? Eher nicht.

Als Schallplatten (und später CD’s) kaufen für mich noch etwas Besonderes war (und ich kaufte wirklich nicht einfach wahllos, sondern sehr gezielt und ausgesucht, ich wollte ja nicht mein ganzes Taschengeld dafür ausgeben), da hab ich mich dann hingesetzt und die Texte erst mitgelesen, dann mitgesungen, immer und immer wieder bei den Liedern, die mir gut gefielen. Das war etwas ganz Besonderes für mich.

Macht „man“ das heute noch? Heute lädt man sich einen Song auf den Ipod und da ist er dann halt; vielleicht noch schnell einen Blick auf „songtexte.de“ und solange er neu ist, spielen wir ihn öfter, danach kommt er entweder in eine Playlist oder ab und zu zwischen den „zufälligen Titeln“ (unbestritten eine tolle Funktion)…  Vielleicht ist das nur so bei mir oder vielleicht gibt es für mich auch wenig Künstler, bei denen es sich lohnt, eine ganze CD zu kaufen…

Verrückt ist auf jeden Fall, dass ich diese Texte noch immer kenne und einfach so mitsingen kann, ohne nachzudenken. Und das ist eine ziemliche lange Zeit her! Das Gehirn ist schon echt toll:-)

Fazit: Ich werde wieder mehr singen, das macht Spass und Freude und tut gut.

Bildquelle

noten

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Menschen, Musik, Veränderung