Archiv der Kategorie: Kindermund

Kindermund – Kreative Aussprache:-)

„Wusstest Du, wenn die Pharaos gepharaot wurden, wurde denen schon ihr Grab bereitet…“:-)

Wir fahren an einem Werbeplakat mit der Aufschrift „Grand Prix“ vorbei. Ich sage: „Guck mal, der Grand Prix findet bald statt…“ Kommt die zarte, aber selbstsichere Stimme von hinten, lacht mich aus und verbessert mich: „Das ist englisch und heisst „gränt pricks“ . 🙂

Bildquelle

Werbeanzeigen

23 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Humor, Kindermund, Kommunikation, Leben, Wahrnehmung

Geburtstag

Geburtstag ist ein schöner Tag,
ich jeden Tag Geburtstag mag.

Ich komm noch öfter auf die Welt,
weil mir das Feiern sooo gefällt.

Der Liebste hat heute Geburtstag und hat sich sooo gefreut darüber, dass ER MIR dieses Ständchen vom Pumuckl ins Ohr gesungen hat:-) (Leider finde ich es nicht gesungen im Netz, vielleicht kennt Ihr es trotzdem).

Happy birthday, mein Liebster!

Bildquelle

 

26 Kommentare

Eingeordnet unter Filme, Humor, Kindermund, Leben, Lieben

Kindermund – Wetten dass?

3 „Schneeflöckchen“ auf der Rückbank im Auto diskutieren ernsthaft über die Nachfolge bei „Wetten dass“…

„Weiss man denn jetzt schon, wer das übernimmt?“ – „Nein, und der eine da, der Horst Schlemmer, der hat auch gesagt, dass er das nicht machen will.“ – „Und da war doch noch dieser Komiker…“ – „Hape Kerkeling?“ –  „Ja, der macht es auch nicht.“ [ach was…]

„Und der Kai Pflaume, der kann das nicht.“ – Ich wage zu fragen, warum nicht… „Der ist viel zu langweilig.“ Ach so…

„Also ich finde ja, die Michelle, die sollte das weitermachen.“ – Ich wieder: “ Meinst Du denn, die könnte das ganz alleine machen?“ – Die Drei sind sind sich einig, dass da noch jemand mitmachen muss… und dann die Stimme von der Rückbank: „Also die Heidi Klum, die darf das nicht machen; dann streiten die beiden sich nur die ganze Zeit, wer die Schönere ist.“

Na, die haben mal den Durchblick, herrlich…:-)

Bildquelle

19 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Humor, Kindermund, Philosophieren

Kindermund – Und was gibts bei Dir Neues?

Und– was gibts bei DIR Neues, Papa? Habt Ihr wieder mal was erfunden? Keinen Kühlschrank, der alles bestellt, was man braucht, sondern einen der alles wegschmeisst, was nicht mehr gut ist?“ 🙂

Bildquelle

13 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kindermund, Leben

Kindermund – Der Mond

„Guck mal wie schön, der Mond hat ’nen Hof!“

– „Hat der da auch Schweine? :-)“

Bildquelle

35 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kindermund, Leben

Lebkuchen

Gestern bekam ich von einem Klienten köstliche Lebkuchen geschenkt, am Abschluss einer Coaching-Reihe; er bedankte sich damit für die angenehme und kostruktive Zusammenarbeit. Ich habe mich sehr gefreut über dieses „süsse“  Zeichen seiner Wertschätzung. Und dann hab ich die Geschichte auf dem Etikett gelesen, die mich gleich noch einmal irgenwie berührt hat:

„Es war im Jahre 1487. Festliche Stimmung herrscht in der alten Reichsstadt Nürnberg. Kaiser Friedrich III. liebt das Singen und Spielen der Kinder. Um ihm eine Freude zu bereiten, ist das ganze junge Volk auf den Beinen. Nahezu 4000 Kinder ziehen durch die Strassen der Stadt zur Bastion der Kaiserburg. Es wird ein festlicher Tag, den der Kaiser mit einem Geschenk an die Kinder beschliesst: Jedes Kind erhält „ein Lebküchlein“, dem das Bildnis des Kaisers aufgeklebt ist. Seit dieser Zeit nennt man in Nürnberg, in Anlehnung an diese alte Tradition, solche Lebkuchen die Kaiserlein.“

 

11 Kommentare

Eingeordnet unter Coaching, Gedankenkarussell, Kindermund, Leben, Motivation, Philosophieren, Reisegeschichten

Lima und Lama

„Was ein Lama war, wusste ich auch. Man darf es nicht mit Lima verwechseln, das ist die Hauptstadt von Peru.

Lama: ein Säugetier mit innen Spucke und aussen Wolle. Die Spucke ist für Feinde und die Wolle für Bommelmützen. Ausserdem gibt es noch einen freundlichen kleinen Mann mit Brille, der heisst Dalai Lama und kommt aus Tibet in Asien. Es ist keine Wolle an ihm dran, aber vielleicht kann er ja auch total weit spucken. Womöglich bis Lima.“ 🙂

Auszug aus „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ von Andreas Steinhöfel

Bildquelle

21 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Buchtipps, Gedankenkarussell, Humor, Kindermund, Leben