Archiv der Kategorie: Selbständigkeit

Gedankenkarussell – Kreativität …

… lässt sich nicht erzwingen. Ich glaube, ich bin ganz gut im Formulieren und im Texte schreiben. Und das geht auch immer ganz schnell, wenn ich einmal den Anfang gefunden habe. Dann bin ich motiviert, kreativ und voller Energie.

Doch… bis ich da manchmal angekommen bin… So war es die letzten beiden Tage vor dem Wochenende. Ich wollte einen Brief formulieren und eine Seminarausschreibung für mein neues Find-your-Why-Konzept. Sollte doch ganz einfach sein; ist es doch eine Herzensangelegenheit, etwas, das mir sehr wichtig ist und viel Spass macht. Doch ich war komplett unfähig, irgendetwas auf’s Papier zu bringen. Ich war müde und unlustig, es war heiss und ich mochte nicht mal die Unterlagen in die Hand nehmen. Ich habe stattdessen gebloggt, gesurft, tolle neue Konzepte gefunden (statt die bestehenden erst einmal zu realisieren) u.v.m. und gelesen.

Mein neues spannendes Buch über die Big five for life (hier nachzulesen), hat dann auf einmal irgendwas in mir bewegt… denn als ich das zu Ende gelesen hatte, bin ich wie selbstverständlich an meine Unterlagen gegangen, habe mein Laptop angestellt und den Brief fast wie aus einem Guss einfach so runtergeschrieben, ein bisschen Feinschliff und fertig. Dann war die passende Seminarausschreibung auch plötzlich völlig selbstverständlich.

Geht doch… Kreativität lässt sich nicht erzwingen und ich glaube fest daran, dass auch in der Zeit, in der ich scheinbar nicht an meinen Sachen gearbeitet habe, mein Unterbewusstsein daran gearbeitet hat und gerade noch rechtzeitig, bevor der Liebste nachhause kam, an mein Bewusstsein weitergeleitet hat:-).

20130716_131427

Im „Flow“ wie das Meer auf Sizilien…

(p.s. und dann hab ich diesen Beitrag geschrieben, gespeichert und heute – einen Monat später- erst wiedergefunden:-) )

25 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Menschen, Motivation, Selbständigkeit, Training

Gedankenkarussell – Überzeugen oder denken?

Freies Fragen wird verhindert werden,
solange es Ziel der Erziehung ist,
Überzeugung statt Denken hervorzubringen.

Bertrand Russell

Erziehung: einen Kopf drehen, bis er verdreht ist –
natürlich auf den neuesten Stand.

Karlheinz Deschner

Bildquelle

Denken_erwnscht

6 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Kommunikation, Leben, Menschen, Motivation, Philosophieren, Selbständigkeit, Wahrnehmung, Werte

Alles „in Ordnung“

Ich bin ein ordentlicher Mensch und bereite meine Seminare immer sehr gut vor.  Dazu gehört auch, dass ich ca. 1 Stunde vor Beginn im Seminarraum bin, alles so einrichte, wie ich es möchte und brauche, meine Flipcharts aufhänge, die Skripte verteile und gegebenenfalls noch die Sitz- oder Tischordnung verändere. So stimme ich mich auch am Besten auf die Gruppe ein und auf meine Inhalte. Ich nehme mir dafür ausreichend Zeit, damit ich in Ruhe alles tun kann und mit dieser Ruhe mein Seminar beginnen kann.

Und so bin ich auch bei meinem Seminar in der Schweiz rechzeitig aus dem Haus gegangen, die Freundin, bei der ich übernachtet habe, hat mich mit ihrem Auto zu meinem Auto gebracht, das im Parkhaus stand. Da ich am Vortag eine sehr anstrengende Anfahrt gehabt hatte mit Schnee und Eis, hatte ich alle Seminarunterlagen im Auto gelassen und noch nicht in den Seminarraum bringen können.

Und da stand ich nun vor meinem Auto, indem sozusagen das komplette Seminar lag (Arbeitsunterlagen für die Teilnehmer, Skripte, Flipcharts usw.) und … fand meinen Autoschlüssel nicht… Panik schoss in mir hoch. WO WAR DER VERDAMMTE Schlüssel? Zum Glück war meine Freundin noch da und wir suchten gemeinsam. Wir überlegten und versuchten, den Abend zu rekonstruieren usw. – nichts. Zurück in ihre Wohnung- nichts. Erste Reaktion: jetzt können wir das komplette Ding absagen. Zweite Reaktion: Was können wir jetzt tun, um es zu retten?

Schlüsseldienst, ja, den rufen wir an. Er verspricht, um 8.15 im Parkhaus zu sein (um halb 9 sollten die Teilnehmer erscheinen, um 09.00 sollte das Seminar losgehen). Wir wieder zurück ins Parkhaus, alle Informationsknöpfe, die es dort gab, gedrückt – auf keinem antwortete jemand.

Da sehe ich ein kleines Auto an mir vorbeifahren, Aufschrift „Bauamt“, drinenen ein Mann in Arbeitskleidung und ich rufe meiner Freundin zu, der gehört bestimmt hier zum Parkhaus. Sie rennt hinter ihm her, er steigt aus dem Auto aus und ich sehe, wie er meinen Schlüsselbund in der Hand hält!!!! Das Putzkommando hatte ihn vor meinem Auto gefunden – er muss mir aus der Handtasche gefallen sein – und er war gerade auf dem Weg zur Polizei, um ihn dort abzugeben!!! WAS für ein „Zufall“ (an den ich nicht glaube), dass er genau in dem Moment an uns vorbeigefahren war.

Ich schnappte mir den Schlüssel, rief meiner Freundin zu, zahl dem Schlüsseldienst, was er haben muss, ich geb es Dir später wieder und raste los zum Seminarhotel, in dem ich dann tatsächlich noch alles aufbauen und vorbereiten konnte, wie ich es wollte… Wenn ich vorher Lampenfieber gehabt habe, dann war das jetzt definitiv weg – denn wer so einen Schreck überstanden hat, den schockt so schnell nichts mehr:-)…

Ach ja, der Schlüsseldienst tauchte nicht auf und als meine Freundin dort um 08.15 nochmal anrief, war er noch gar  nicht losgefahren. Wenn ich drauf angewiesen gewesen wäre, wäre das ne Katastrophe gewesen, so hat es mir viel Geld gespart, denn „nicht-kommen“ muss auch nicht bezahlt werden:-).

Und das Seminar ist super gelaufen, danke auch an die tolle aktive Gruppe! Alles „in Ordnung“…

Skiservice Seminar 2012 (2)Morgen-Blick aus dem Seminarraum

31 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Humor, Leben, Menschen, Reisegeschichten, Selbständigkeit, Training

Zukunft Personal – In „eigener“ Sache

Freikarte für Kurz-Coaching
Am 25. September startet in Köln die „Zukunft Personal„,  Europas größte Fachmesse für Personalmanagement. 12.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland treffen auf mehr als 500 Aussteller, um sich über Lösungen für ihr Personalmanagement zu informieren. Die Themen Training und Coaching werden in einer eigenen Weiterbildungshalle präsentiert. Am Donnerstag, den 27.09.2012 werde ich mit ca. 10 Kollegen am Stand des DVNLP (Halle 11.3 / X.24),  kostenfreie Kurz-Coachings anbieten. Bei Interesse einfach bei mir melden. Ich schicke gern per Mail einen Gutschein.

9 Kommentare

Eingeordnet unter Coaching, Leben, Menschen, Motivation, NLP, Selbständigkeit, Training, Werte, Ziele

Neuigkeiten!!!

Passend zum Herbst streife auch ich etwas ab, das jetzt und hier nicht mehr zu mir passt. „Die Alte“  hat mir gute Dienste geleistet und ich bin ihr dafür sehr dankbar.  Jetzt ist eine ganz wunderbare Neue entstanden, schaut selbst:

www.kordingcoaching.de

Und seit heute ist sie online, meine neue grossartige Homepage. Nur genau 4 Wochen lang von der ersten Anfrage bis zur Online-Stellung hab ich mit der lieben Uta gebastelt, besprochen, getextet, telefoniert, gemailt, gehirnt, überlegt und gearbeitet. Es war viel Arbeit und es hat richtig viel Spass gemacht. Danke an dieser Stelle noch einmal für die wirklich tolle Zusammenarbeit, liebe Uta!!! Es ist so aufregend und einfach grossartig.

27 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Kommunikation, Leben, Menschen, Motivation, NLP, Selbständigkeit, Training, Veränderung, Verkauf, Wahrnehmung, Werte, Ziele

Gedankenkarussell – Comitment“

„Solange Du nicht verpflichtet bist, ist da Zögern, Unentschlossenheit und Gelegenheit von Rückzug, immer Uneffektivität. Hinsichtlich aller Aspekte von Initiative und Kreation ist da eine elementare Wahrheit, die zu ignorieren zahllose Ideen und prachtvolle Pläne sterben lässt.

In dem Moment, in dem du dich wirklich verpflichtest, wird sich Vorsehung bewegen: Alle möglichen Formen der Unterstützung, die sonst niemals auftauchen, können dann erscheinen. Ein ganzer Strom von Ereignissen drängt aus dieser Entscheidung hervor. Unvorhergesehene Geschehnisse, Zusammentreffen und materielle Unterstützung, die niemand hätte sich erträumen können, richten sich zu deinem Vorteil in jeder Art und Weise vor dir auf.

Ich habe gelernt, einen von Goethes Zweiteilern tief zu respektieren: ‚Was immer du tun kannst oder wovon du träumen kannst, es zu tun tun, beginne es. Genialität hat Kühnheit und Kraft in sich.‘ „

Bill Murray, Leiter der schottischen Himalaya-Expedition

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, Motivation, Philosophieren, Selbständigkeit, Veränderung, Visualisieren, Wahrnehmung, Werte, Ziele

Gedanken zur Freiheit

Vor ein paar Tagen ging ich in den Zoo. Die Sonne schien, mir war um’s Herz so froh. Vor einem Käfig sah ich Leute steh’n. Da ging ich hin, um mir das näher anzuseh’n. „Nicht füttern“ stand auf einem grossen Schild, und: „Bitte auch nicht reizen, da sehr wild“.

Erwachsene und Kinder schauten dumm, und nur ein Wärter schaute grimmig und sehr stumm. Ich fragte ihn:“Wie heisst denn dieses Tier?“ – „Das ist die Freiheit“ sgte er zu mir. Die gibt es jetzt so selten auf der Welt. Drum wird sie hier für wenig Geld zur Schau gestellt. Ich schaute und ich sagte:“Lieber Herr, ich sehe nichts, der Käfig ist doch leer.“
„Das ist ja grade“, sagte er „der Gag. Man sperrt sie ein und augenblicklich ist sie weg.“

Die Freiheit ist ein wundersames Tier. Und manche Menschen haben Angst vor ihr. Doch hinter Gitterstäben geht sie ein. Denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein.

Georg Danzer aus „Die Freiheit“

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Leben, Musik, Philosophieren, Selbständigkeit, Wahrnehmung, Werte, Ziele