Schlagwort-Archive: Chance

Gedankenkarussell – Sinn und Aufgabe

Jeder hat im Leben seine eigene spezifische Mission oder Berufung…
Weder ist er in dieser zu ersetzen,
noch lässt sich sein Leben wiederholen.
Daher ist die Aufgabe eines jeden so einzigartig wie seine spezifische Möglichkeit,
sie zu erfüllen.[…]

Letzten Endes sollte der Mensch nicht fragen, was der Sinn seines Lebens ist,
sondern erkennen, dass er es ist, der gefragt ist.
Jeder wird, in einem Wort, vom Leben befragt;
und er kann nur dadurch antworten,

dass er für sein eigenes Leben antwortet;
auf das Leben kann er nur dadurch antworten,
dass er verantwortlich ist.

Viktor Frankl 

Weihnachtsmarkt Düsseldorf (4) Mit diesen berührenden Worten und dem traumhaften Weihnachtsbaum aus Lillehammer auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt wünsche ich Euch allen einen wunderschönen 3. Advent.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Menschen, Motivation, Philosophieren, Wahrnehmung, Werte, Ziele

Das Dorf der Gewinner

Im Flugzeug bekam ich die „Welt am Sonntag kompakt“ in die Hand und stiess auf einen kuriosen Artikel über „das Dorf der Gewinner“.

300km entfernt von Barcelona im Landesinneren liegt das kleine Dorf, in dem es Tradition ist, dass der Hausfrauenverein die Lose für die Weihnachtslotterie kauft. Auch im vorletzten Jahr fuhren die Hausfrauen zum 20 km entfernten Lotto-Kiosk und zahlten die gesammelten 6000 Euro ein. Sie teilten die Lose auf und denen, die die Anteile nicht bezahlen konnten, liehen die Hausfrauen das Geld dafür. Sie gewannen insgesamt 780 Millionen Euro mit diesen Losen!

Selbst die kleinstmögliche Beteiligung an einem Los brachte 100’000 Euro ein. Nur ein Bewohner bekam nichts, er hatte es abgelehnt, ein Los zu kaufen. Ein paar seiner Freunde gaben ihm von ihrem Gewinn etwas ab.

Und was machten die Menschen mit ihrem Gewinn? Eine Frau hat sich ein Esszimmer gekauft, Anbauten wurden gebaut, Fassaden gestrichen, die Frauen kauften sich neue Küchen, die Männer einen neuen Traktor, eine Frau sagte, sie esse mehr Fleisch und in der Bar wurde mehr Whiskey bestellt.

Niemand hat aufgehört zu arbeiten, die Farmer sitzen weiter morgens um sechs auf ihren Traktoren. Es ist auch niemand weggezogen, obwohl die Makler, die ihnen teure Wohnungen in Barcelona verkaufen wollten, pentrant waren.  Es gab einige grosse und einige kleinere Reisen. Das Leben wurde sorgloser. Die Alten spielen noch immer täglich um 16 Uhr Karten in der Bar. Die einzige Friseurin dachte an den Ruhestand, aber wer sollte den Leuten dann die Haare schneiden? Für die Weihnachtslotterie kaufen immer noch alle Lose, bis auf den einen. Die Bürgermeisterin hofft, dass abgewanderte Bewohner ins Dorf zurückkehren werden.

Der Hausfrauenverein hat ein äusserst kurioses Problem: Sie konnten nicht  alle Lose verkaufen und sitzen noch immer auf 400.000 Euro. Davon veranstalteten sie bereits ein grosses Fest mit Langusten und Champagner für alle, das kostete aber nur 10.000 Euro. Der nächste Plan ist ein Zentrum für Hausfrauen. Sie sitzen oft zusammen und suchen nach einer Idee; aufteilen muss man das Geld nicht, es hat ja jeder genug.

Bildquelle

Lottogewinn

7 Kommentare

Eingeordnet unter Leben, Menschen, Reisegeschichten

Gedankenkarussell – Demut

Die zentrale Idee der Demut besteht darin, „mit Hilfe der Vernunft eine emotionale Haltung einzunehmen, mit der sich der eigene Narzissmuss überwinden lässt.“ (Erich Fromm). Das heisst nichts anderes, als dass Demut eine geeignete Methode ist, um über die Selbstbezogenheit und Eigenliebe hinaus auch den anderen in seinem Wesen wahrzunehmen. Der andere wird nicht dazu benutzt, eigene Interessen durchzusetzen, sondern er wird als wesentlicher Bestandteil der Partnerschaft wahrgenommen. Es geht um mehr als ausschliesslich um das eigene Selbst. So entsteht eine Gemeinschaft, die grösser ist als die Summe ihrer Mitglieder.

In der Praxis bedeutet das keineswegs eine willkürliche Unterordnung unter den Willen eines anderen, sondern die kluge Synthese aus den Wünschen aller Beteiligten. Jeder verzichtet auf die bedingungslose Durchsetzung seiner Vorstellungen. Man teilt und erhält am Ende mehr, als man hineingegeben hat – Synergie.

Diese Idee ist in ihrer Klugheit revolutionär. Nur der Mensch ist in der Lage, diese emotionale Leistung bewusst zu vollbringen und weiterzuentwickeln. Die Chancen, die darin liegen, sind gewaltig, und dennoch fällt es oft schwer, Demut als selbstverständliche Tugend in den eigenen Alltag zu integrieren.

Tom Schmitt/Michael Esser „Statusspiele“

Bildquelle

partnerschaft synergie

8 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Buchtipps, Gedankenkarussell, Kommunikation, Leben, Menschen, Training, Veränderung, Wahrnehmung, Werte

Gedankenkarussell – Männliche und weibliche Energie

Reagieren wir nicht seit Urzeiten auf diese Ursprungsenergie, die jeder von uns hat? Ist es nicht so, dass Menschen, die „männlich“ oder „weiblich“ auf uns wirken (was auch immer es für uns sei) eine starke Anziehungskraft auf uns haben. […]

Wir Menschen leben in diesen Polaritäten und lieben es, wenn die Grundenergie zwischen uns hin und herströmt. Geniessen Sie es, wenn diese Energie Ihnen begegnet, atmen Sie sie ein, lassen Sie sie auch ohne zielgerichtete Gedanken durch ihren Körper strömen und erfreuen Sie sich daran. Es ist ein Geschenk Ihrer Lebendigkeit. […]

Als Frau werden Sie wissen, wie es ist weibliche Kleidung zu tragen, die Ihre feminine Essenz und Stärke betont, in der Sich sich fühlen wie eine Königin, würdevoll und doch verführerisch (das kann auch ein Hosenanzug sein). Leben Sie ihre weibliche Energie: strahlend, frisch, lebendig, bewegt und vor allem entspannt. Geniessen Sie die Göttin in Ihnen, die mit Heiterkeit und Grazie ihren Impulsen folgt und das Leben geniesst.

Als Mann aktivieren Sie alles, was Sie sich männlich, kraftvoll, stark und unabhängig fühlen lässt, jenseits von peinlicher Macho-Allüre und Goldkettchen. Es geht eher um die deutliche Präsenz, Furchtlosigkeit, den Helden in Ihnen, der bereit ist, alles zu wagen. Lassen Sie sich mutig auf das Leben ein, riskieren Sie etwas und geniessen Sie Ihre Kraft und Bestimmtheit. […]

Fast jeder kann zu jedem Augenblick die männlichen und weiblichen Energien in sich aktivieren und es ist ein grosser Fortschritt, dass wir nicht mehr festhängen in starren Geschlechtsrollen. Sie sind viel freier als Generationen vor Ihnen. Nutzen Sie das.Treffend hat es der amerikanische Weisheitslehrer David Deida dies auf den Punkt gebracht: >Es ist durchaus möglich, Gleichberechtigung anzustreben und gleichzeitig seinen femininen und maskulinen Kern auszuleben. Aber die meisten Menschen tun das nicht.<

Wenn wir dauernd an politisch korrekter Gleichheit festhalten, geht etwas verloren, das beide Geschlechter längst bemerkt haben und auch beklagen.“

Martina Schmid-Tanger in „Charisma-Coaching„.

Bildquelle

Energie

19 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Buchtipps, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Menschen, Philosophieren, Wahrnehmung

Gedankenkarussell – Erfolg und Entscheidungen

Der wesentlichste Punkt auf dem Weg zum Erfolg ist es, eine Entscheidung zu treffen.
Wir müssen uns klar und deutlich dafür entscheiden, wieder am Leben teilzunehmen. Wir müssen bereit dazu sein, wieder auf die Erfolgsspur kommen zu wollen. Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

Der erste Schritt, uns wieder auf die Erfolgsspur zu bringen,  beginnt damit, dass wir eine Entscheidung fällen.
Solange wir hin und her überlegen, sind wir wenig fokussiert. Erst durch die Entscheidung beginnt die Veränderung. Der Augenblick der Entscheidung ist sehr wesentlich. Er ist ein Wendepunkt in deinem Leben. Erst durch die Entscheidung bauen wir einen inneren Willen in uns auf.

Und das Wesentlichste: Erst durch den Willen bekommen unsere Gedanken etwas Zielgerichtetes. Allein durch unsere Entscheidung lenken wir unser Bewusstsein auf bestimmte Aktivitäten. Erst jetzt haben wir wieder ein lohnenswertes Ziel vor Augen. Und … Ziele erzeugen in uns Glücksgefühle. Denn wenn wir wieder Ziele haben, produziert unser Gehirn den Botenstoff Dopamin, der in der Allgemeinsprache als Glückshormon bekannt ist. Durch dieses Glückshormon wird nicht nur unser Wohlbefinden gesteigert, sondern wir werden auch noch für unsere Entscheidung, am Leben wieder teilzunehmen, mit Glücksgefühlen belohnt. Wenn wir eine Entscheidung fällen, geht es uns also sofort wesentlich besser.
Welche Entscheidung könntest du fällen?

Text und Bild: Pierre Franckh (von dem ich bereits einiges veröffentlicht habe und dessen Bücher ich sehr empfehle)

pierre franckh

15 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Leben, Menschen, Motivation, NLP, Philosophieren, Veränderung, Wahrnehmung, Ziele

Kindermund – schlaues Fritzchen:-)

Der Lehrer hat mit den Kindern Geografie.
Er sagt: „Jeden Montag stelle ich euch gleich in der Früh eine Frage! Wer die Frage richtig beantworten kann, hat bis Donnerstag frei!“

Nächsten Montag fragt er: „Wie viele Liter hat das Mittelmeer?“
Keiner weiss es.

Nächsten Montag fragt er wieder: „Wie viele Sandkörner hat die Sahara?“
Wieder weiss es keiner.

Nächsten Montag legt Fritzchen einen Euro auf den Lehrertisch. Der Lehrer fragt: „Wem gehört dieser Euro?“

Fritzchen schreit: „Mir! Und tschüss bis Donnerstag!“ 🙂

Bildquelle

27 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kindermund, Leben, Menschen, Wahrnehmung

Gedankenkarussell – Tu’s trotzdem

Kleiner Mann mit Spaten

Manche Leute sind unvernünftig, unlogisch und egozentrisch;
vergib ihnen trotzdem.

Wenn du freundlich bist, werden Leute dir selbstsüchtige und versteckte Motive vorwerfen;
sei trotzdem freundlich.

Wenn du erfolgreich bist, wirst du einige falsche Freunde und einige wahre Feinde gewinnen;
sei trotzdem erfolgreich.

Wenn du offen und ehrlich bist, wird es wahrscheinlich Leute geben, die dich betrügen;
sei trotzdem offen und ehrlich.

Wenn du froh und heiter bist, wird es wahrscheinlich Leute geben, die neidisch und eifersüchtig sind; sei trotzdem fröhlich.

Was du in Jahren aufbaust, könnte jemand in einer Nacht zerstören; baue trotzdem.

Das was du heute Gutes tust, mögen die Leute morgen schon wieder vergessen haben;
tue trotzdem Gutes.

Gib der Welt das Beste, was du hast – und wenn es auch nie genug ist;
gib der Welt trotzdem das Beste, was du hast.

Siehst du, in der Endsumme ist alles zwischen dir und Gott;
es ging eigentlich auch nie um dich und sie.

(Mutter Theresa)

Bildquelle

10 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Menschen, Motivation, Philosophieren, Werte