Schlagwort-Archive: Glück

a perfect day

Heute ist so ein Tag, ein perfekter Tag, ich bin glücklich und fröhlich, dankbar und zufrieden, optimistisch, voll von Liebe und Freude und Gelassenheit – kurzum, ich bin so richtig „bei mir“. Und dafür gibt es nicht nur einen Grund, sondern ganz viele und auch dafür bin ich von Herzen dankbar. Und dann kam eben dieses Lied im Radio, wie passend! Ich möchte es mit Euch teilen und meine guten Gefühle an Euch weitergeben. Habt einen schönen Nikolaustag und eine wunderbare Vor-Weihnachtszeit.

Advertisements

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Leben, Lieben, Menschen, Motivation, Musik, Visualisieren, Wahrnehmung, Werte, Ziele

Weil Du Du bist und mich mich sein lässt

Weil du mir zuhörst,
bevor du redest,
weil du mir vieles zutraust,
wovor ich Angst habe,
weil du mir deine Schulter leihst,
wenn ich weine,
weil du mich bei der Hand nimmst
und mir die Augen für Neues öffnest,
weil du mir mein Ich lässt
und dein Du anbietest,
weil durch dich Gott gegenwärtig ist –
kann ich wachsen, wirklich wachsen.

~Verfasser mir unbekannt~

gefunden  bei der lieben Elisabeth hier:

Sizilien 2013 (60)

Dieser wunderschöne Kaktus steht auf Sizilien in Taormina und ganz viele verliebte Pärchen haben ihre Initialen eingeritzt, schöne Idee… und der Kaktus scheint es auch zu mögen:-)

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Menschen, Wahrnehmung, Werte

Gedankenkarussell – Zuhause

Home is where love resides,
memories are created,
friends are always welcome
and laughter never ends.

Diesen wunderschönen Text habe ich auf diesem Kissen in einem Schaufenster gefunden:

IMG_3369

14 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Düsseldorf, Gedankenkarussell, Leben, Menschen, Wahrnehmung, Werte

Die andere Seite der Motivation

In meinem Artikel vom 23.05.13  schrieb ich über mein stärkstes Motivations-Muster und was es bedeutet, wenn jemand „Menschen-orientiert“ ist. (Das Gegenmuster ist übrigens „Dinge-orientiert“ und wer Interesse hat, kann bei mir die Beschreibung dazu auf Anfrage gern per Mail bekommen).  Und ich schrieb über die Vorteile, die das für meinen Beruf als Trainer und Coach hat.

Es gibt auch Nachteile – und die haben u.a. dazu geführt, dass ich jetzt nicht mehr so viel Zeit zum Bloggen habe und diese Pause brauchte… Für mich ist der grosse Nachteil an meinem Beruf – der mir sonst in vielen Bereichen sehr viel Spass macht und sehr viel gibt – dass ich so oft allein im „Home Office“ bin. Wenn ich meine Seminare vorbereite, wenn ich Skripte schreibe, Flipcharts male, Fotoprotokolle verschicke und was sonst noch alles dazu gehört und auch einen grossen Teil an Zeit braucht, dann bin ich manchmal tagelang nicht unter Menschen.Und wer jetzt an mein stärkstes Muster (Menschen-orientiert) denkt, der kann sich vielleicht vorstellen, dass das  für mich auf Dauer ziemlich de-motivierend sein kann.

Das Schönste an meinem Beruf als Verkäuferin war die Arbeit im Team und mit den  Kunden, mit denen ich plaudern konnte. Deshalb hab ich diese -auch körperlich anstrengende- Arbeit so lange mit ganzem Herzen gemacht. (und war dann abends froh, nicht mehr so viele Menschen zu sehen:-) ). Jetzt könnte der eine oder der andere denken: „Na DER kann man es aber auch gar nicht recht machen.“ Und jetzt kommts:  ICH habe es mir jetzt GENAU recht gemacht.

Ich arbeite nämlich seit April Teilzeit 2 Tage die Woche wieder  im Verkauf und finde es einfach grossartig. Ich bin Teil  eines sehr netten Teams, das mich total super aufgenommen hat. Ich habe nette und interessante Kunden, mit denen ich die tollsten Gespräche führe (meist in der Anprobe; interessant, was Menschen dort alles so von sich preisgeben:-) ). Ich darf weiterhin – wie auch schon im Skiservice in der Schweiz– hochwertige Sportbekleidung verkaufen und freue mich jedes Mal total darauf, arbeiten zu gehen. Erst jetzt merke ich, wie sehr es mir gefehlt hat, in einem Team zu arbeiten und auf diese Art unter Menschen zu kommen.

Und das Beste: ich bin grundsätzlich viel besser drauf, ich bin aktiver und ich kann beide „Berufe“ wunderbar miteinander kombinieren und aufeinander abstimmen. Und ich überlege auch schon, ob ich auch hier auf dem Blog wieder die Kategorie „Kundengeschichten“ aufnehme – zu erzählen hätte ich jetzt schon reichlich:-)…

In meinem Motivationsprofile-Seminar haben schon einige meiner Teilnehmer erkannt, dass sie die ganze Zeit  gegen ihre Muster und Werte gelegt haben und daraufhin erfolgreich eine neue Richtung in ihrem Leben eingeschlagen… Nun habe ich das auch am eigenen Leib erfahren dürfen und meine Erkenntnis und mein Richtungswechsel bereichern mein Leben sehr.

31 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Menschen, Motivation

Gedankenkarussell – Dein Gesicht

Tu etwas für dein Gesicht

Vergiss nicht, dass dein Gesicht
(auch) für andere bestimmt ist,
dass andere es anschauen müssen
und dass nichts so widerwärtig ist,
als stundenlang und tagelang
ein muffiges, missmutiges Gesicht zu sehen.

Dein Gesicht ist
mehr als eine schöne Fassade,
mehr als ein Aushängeschild,
mehr als eine Visitenkarte.

Tu etwas für dein Gesicht
nicht nur deinetwegen,
um dich selbst im Spiegel schön zu finden,
sondern vor allem wegen der anderen.
Die beste Gesichtspflege heißt nicht:
Hautcreme einreiben,
Augenbrauen zupfen und nachziehen,
Wimperntusche auftragen, Lidschatten anbringen.

Tu etwas für dein Gesicht von innen:
Fröhlichkeit in deine Augen legen
und ein Leuchten.
Den Mund entspannen und lächeln.
Ein freundliches Gesicht machen.
Das geht, wenn du Hausputz hältst,
Hausputz des Herzens:
ausfegen, was wurmt und grämt,
ausräumen, was da gemeckert und gemäkelt wird.
was hat dieser Kram mit deinem Glück zu tun?

Hör auf, den täglichen Ärger finster wiederzukäuen.
Zeige dein schönstes Gesicht,
dein bestes, dein freundlichstes,
und es wird nicht schwerfallen,
dich gern zu haben.

(Unbekannt) hier gefunden

Bildquelle

freundliches Gesicht

26 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Kommunikation, Leben, Lieben, Menschen, Philosophieren, Wahrnehmung

Zwei

Rudern zwei ein Boot,
der eine kundig der Sterne,
der andere kundig der Stürme,
wird der eine führn durch die Sterne,
wird der andere führn durch die Stürme,
und am Ende, ganz am Ende
wir das Meer in der Erinnerung
blau sein.

Reiner Kunze

Juist Juni 2012 (50)

.

.

.

.

.

.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein glückliches, zufriedenes, fröhliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Habt immer den „richtigen“ Steuermann an Eurer Seite, mit dem/der Ihr sicher durch Sterne und Stürme rudert… Herzlichst Eure Andrea

10 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Gedankenkarussell, Leben, Lieben, Menschen, Philosophieren

Gedankenkarussell – Lachen und Lächeln

Lachen und Lächeln
sind Tor und Pforte,
durch die viel Gutes
in den Menschen
hineinhuschen kann.

Christian Morgenstern

Bildquelle (hinter der übrigens eine tolle fröhliche Idee steckt)

18 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kommunikation, Leben, Lieben, Menschen, Motivation, Philosophieren, Wahrnehmung, Werte