Schlagwort-Archive: Humor

Kindermund – Organ abgetrennt?

Interessantes Gespräch mit dem kleineren Schneeflöckchen, warum sie ihren Englisch- und Klassenlehrer am Anfang mochte und jetzt nicht mehr:

„Anfangs war er immer nett und freundlich und hat gesagt, wenn Ihr was nicht versteht, dann könnt Ihr fragen. Jetzt sagt er immer: Selber schuld, hättest mal mehr getan. Und er ist gar nicht mehr nett.“ Da ich weiss, dass er gesundheitliche Probleme hat(te?), versuche ich zu vermitteln und schlage vorsichtig vor: „Vielleicht geht es ihm nicht so gut nach seiner OP?“

Die Antwort: „Na, die können ihm ja wohl nicht das Nett-sei-Organ abgetrennt haben, oder?“ *RIESENSMILE*

Bildquelle

mr._nett

Werbeanzeigen

19 Kommentare

Eingeordnet unter Humor, Kindermund, Leben, Menschen, Philosophieren

Kindermund – Kundenorientierung:-)

In unserem Viertel gibt es eine tolle Apotheke mit ausgesprochen netter und kompetenter Beratung. Und für je 10 Euro Einkauf gibt es einen sogenannten „Bärentaler“. Mit einem Bärentaler kann man  bei dem Bäcker nebenan mit der gar nicht so freundlichen und schon oftmals belehrenden Bedienung entweder 2 normale Brötchen oder 1 Mehrkornbrötchen erwerben. Und die verrechnen das irgendwie mit der Apotheke.

Da der Bäcker eben nicht so unser Lieblingsbäcker ist wegen der nicht so freundlichen und schon oftmals belehrenden Bedienung, kaufen wir unsere Brötchen beim „anderen“ Bäcker in unserem Viertel. Und so sammelte sich eine ganze Spardose Bärentaler an. Und dann dachte ich auf einmal, jetzt löse ich doch einfach mal nach und nach unsere Bärentaler ein… Also hole ich seit Monaten mindestens einmal die Woche dort eine Tüte Brötchen und gebe keinen Cent dafür aus. Da wir aber so viele Bärentaler haben, bekomme ich schon langsam ein schlechtes Gewissen und hoffe, dass denen das noch nicht aufgefallen ist. Das erzählte ich gestern dem kleinen Schneeflöckchen (11 Jahre und 11 Monate alt).

Sie guckt mich an und sagt: „Das kann Dir doch egal sein, was die von Dir denken. Du bist ein Kunde. Und wenn Du nicht mehr kommst, dann bist Du kein Kunde.“ Ganz einfach:-)

Wieder was gelernt – vielleicht kann ich das in meinem nächsten Verkaufstraining anbringen:-).

Bildquelle

Brötchen

22 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Düsseldorf, Kindermund, Kommunikation, Kundengeschichten, Leben, Menschen

Familie Malentes „99 Luftballons“

Der 80er Jahre Spaß!
Ja, ja, ja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, denn Familie Malente drückt den Rückspulknopf und nimmt Sie mit in eine nahe, ferne, fremde sehr bekannte Zeit: in die Wahnsinns 80er!
Damals, als Kassetten- und Videorekorder als Nonplusultra galten, Schulterpolster, Karottenjeans und Bundfaltenhosen noch nicht peinlich waren, als Dallas und Denver, Lindenstrasse und Schwarzwaldklinik in der Glotze liefen und bei der Aerobic auf dem Walkman die Hits von Nena, Modern Talking und Madonna zu hören waren, da steigerten wir das Bruttosozialprodukt!
Schnallen Sie sich die Rollerskates unter, und reiten Sie in neonbunten, grellen Farben mit, auf einer neuen „Deutschen Welle“.
Wo? Da-Da-Da!… in der neuen Spaß-Show von Familie Malente mit unglaublichen Frisuren, schrill- bunten Kostümen und jeder Menge Musik von NDW über Schlager bis zu Pop und Punk!

Ihre 70er Jahre Show war schon grandios und auch mit den 80er bescherten sie uns einen grossartigen Abend, wir haben so viel gelacht, absolut empfehlenswert. Was da alles für Erinnerungen hochkommen, schliesslich waren die 80er Jahre (ausser das Jahrzehnt des schlechten Geschmacks) unsere Jugendzeit… Noch bis 29.06. in Düsseldorf und danach in Hamburg. Und nein, ich bekomme keine Prozente:-). Mehr unter www.familiemalente.de

99-luftballons-plakat-2011

19 Kommentare

Eingeordnet unter Düsseldorf, Humor, Leben, Menschen

Kindermund – schlaues Fritzchen:-)

Der Lehrer hat mit den Kindern Geografie.
Er sagt: „Jeden Montag stelle ich euch gleich in der Früh eine Frage! Wer die Frage richtig beantworten kann, hat bis Donnerstag frei!“

Nächsten Montag fragt er: „Wie viele Liter hat das Mittelmeer?“
Keiner weiss es.

Nächsten Montag fragt er wieder: „Wie viele Sandkörner hat die Sahara?“
Wieder weiss es keiner.

Nächsten Montag legt Fritzchen einen Euro auf den Lehrertisch. Der Lehrer fragt: „Wem gehört dieser Euro?“

Fritzchen schreit: „Mir! Und tschüss bis Donnerstag!“ 🙂

Bildquelle

27 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Kindermund, Leben, Menschen, Wahrnehmung

Deine Spuren im Sand…

Ob das der richtige Strandschuh ist?

Dann doch lieber dieser hier, oder? 🙂

… und wer ist denn da aus dem Meer entstiegen?:-)

20 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Humor, Leben, Reisegeschichten, Wahrnehmung

Manchmal ist das bei mir wie bei einem Computer…

„… Da laufen im Hintergrund ganz viele Programme, der Skype ist offen, die Dropbox braucht Kapazität und noch viele Prozesse, die nötig sind, um die Prgramme zu starten, was mir gar nicht bewusst ist … Naja, das läuft dann alles so im Hintergrund und wenn ich dann etwas öffnen will, dann ist gar nicht genug Kapazität dafür übrig und der Computer ist so richtig schlapp…  Ja, und manchmal ist das bei mir wie bei dem Computer – da laufen mehr oder weniger unbewusst ganz viele Prozesse ab und dann werd ich manchmal richtig schlapp… Ich muss da wohl dringend ein paar Programme schliessen, es ist einfach viel „los(e) zur Zeit…. “

Nein, das ist nicht aus Stromberg von Ulf oder Ernie – das ist von mir; aber als ich diese Metapher meinem Liebsten erzählte, prusteten wir beide laut los vor Lachen, weil wir eben genau an diese beiden erinnnert wurden:-)

Bildquelle

20 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Coaching, Gedankenkarussell, Humor, Kommunikation, Leben, Menschen, Wahrnehmung

Geheimnisse :-)

Im Gerichtssaal. Richter: „Was genau war denn in dem Brief?“
Angeklagter: „Sag ich nicht, Briefgeheimnis!“

Richter: „Was haben Sie demjenigen, den Sie daraufhin angerufen haben wollen, gesagt?“
Angeklagter: „Sag ich auch nicht, Fernmeldegeheimnis.“

Richter: „Und wie viel Geld haben Sie nun letztendlich bekommen?“
Angeklagter: „Sag ich nicht, Bankgeheimnis!“

Richter: „Nun dann verurteile ich sie zu 2 Jahren Haft!“
Angeklagter: „Warum das?“

Richter: „Staatsgeheimnis.“ 🙂

Bildquelle

22 Kommentare

Eingeordnet unter Humor, Leben, Menschen