Schlagwort-Archive: Reisen

Ich bin dann mal weg…

… arbeiten, aber an einem schönen Ort:-).

Engadin1

Engadin2

Euch allen weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit und bis nächste  Woche…

Advertisements

21 Kommentare

Eingeordnet unter Leben, Reisegeschichten, Training

Bahnfahren

Wer mich schon länger kennt weiss, dass ich Bahnfahren nie besonders mochte. Das hat sich geändert! Ja wirklich, ich bin jetzt beruflich häufig unterwegs, quer durch Deutschland und wenn ich auch noch immer lieber fliege (und das nicht nur, weil der Flughafen 10 Minuten und der Bahnhof 20 Minuten entfernt sind), habe ich die Vorzüge der Bahn mittlerweile zu schätzen gelernt. Vor einem Arbeitstag kann ich morgens im Zug in Ruhe meine Unterlagen noch einmal durchschauen und mich vorbereiten oder – wenn es mal schrecklich früh am Morgen ist- noch ein wenig dösen. Nach dem Arbeitstag kann ich entweder mit dem Feedback schreiben beginnen, etwas lesen oder mich einfach erholen, was mit dem Auto alles nicht möglich wäre, zudem ich meistens auch noch irgendwo im Stau stände.

Düsseldorf liegt verkehrstechnisch wirklich ausserordentlich praktisch, und wenn ich die 300 km nach Mannheim im Zug in 2 Std. schaffe, dann hab ich wirklich Zeit gespart – als der ICE plötzlich 300 km/h fuhr, wurde mir allerdings doch kurzfristig etwas mulmig:-).

Es gibt nur eine Sache, an die ich mich wahrscheinlich auch irgendwann gewöhnen werde, aber im Moment ist es noch ein wenig einschränkend: Wenn ich umsteigen muss und die Umsteigezeit knapp ist, dann werd ich schnell ein wenig nervös, ob ich den Anschluss kriege; ich muss zig-mal auf das Ticket schauen und kann mir noch immer nicht merken, auf welchem Gleis der Zug losfährt und in welchem Wagon welche Platznummer für mich reserviert ist; wenn ich es mir endlich gemerkt habe, kommt eine Durchsage, dass die Wagons heute umgekehrt gereiht sind:-) und last but not least hab ich auch schon mal Angst, dass ich vielleicht in den falschen Zug eingestiegen bin:-) Im Flugzeug kann das nicht passieren, da kontrolliert nochmal jemand die Boardkarte, im Zug merkt es der Schaffner vielleicht erst nach ein paar Stationen…

Apropos Schaffner, das Personal der Bahn ist meist sehr freundlich, neulich bekam ich zu meinem Mineralwasser von einem netten Mitarbeiter sogar Schokolade dazu geschenkt… und als ich im Hotel eincheckte, da war die ganze Crew auch dort gebucht und sie erkannten mich sogar auch wieder:-)

Bildquelle

22 Kommentare

Eingeordnet unter Blickwinkel, Düsseldorf, Gedankenkarussell, Leben, Reisegeschichten